Köpfe & Positionen

Deutschland-Rente mit erheblichen Schwächen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Vorschlag der hessischen Landesregierung zur "Deutschland-Rente" hat nach Ansicht von GDV-Präsident Alexander Erdland "zwar großen medialen Wirbel verursacht". Dennoch weise der Vorschlag substanziell "erhebliche Schwächen" auf, kritisiert er in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt. Dazu zählen "die politischen Risiken des Missbrauchs in Staatshand sowie die fehlende Erfahrung der öffentlichen Hand in der kapitalgedeckten Vorsorge".
Vielmehr müsse der Staat bei einer verpflichtenden Eigenvorsorge "einen Rahmen setzen – selbst ausführen muss er es aber nicht", fordert Erdland weiter. Zudem könne eine zusätzliche Vorsorgepflicht auch von der Privatwirtschaft angeboten werden. "Je mehr Beschäftigte mitmachen und je weniger das Produkt ist, desto niedriger können die Kosten sein", erläutert der GDV-Präsident.
Demnach sei es "an der Politik zu entscheiden, wie sie die kapitalgedeckte Vorsorge stärker an die Bevölkerung trägt", ergänzt Erdland. "An Partnern für neue Vorsorgemodelle" mangele es hingegen nicht. (vwh/td)
Bild: Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (Quelle: GDV)
Deutschland-Rente
Auch interessant
Zurück
11.03.2019VWheute
"Assis­tance kann Unter­nehmen genau dort helfen, wo gerade ein großer Wandel statt­findet" Können Versicherer mit Assistance-Leistungen Geld verdiene…
"Assis­tance kann Unter­nehmen genau dort helfen, wo gerade ein großer Wandel statt­findet"
Können Versicherer mit Assistance-Leistungen Geld verdienen? Geht es nach Konrad Bartsch von Axa Assistance Deutschland heißt die Antwort eindeutig: "Ja". VWheute hat exklusiv mit dem…
13.11.2018VWheute
KI-Berater legt Schwä­chen in internen Prozessen der privaten Kran­ken­ver­si­cherer offen Jobst Landgrebe geht mit der digitalen Entwicklung der …
KI-Berater legt Schwä­chen in internen Prozessen der privaten Kran­ken­ver­si­cherer offen
Jobst Landgrebe geht mit der digitalen Entwicklung der privaten Krankenversicherer hart ins Gericht. Alles, was die Möglichkeiten einer regelbasierten Prüfung überschreitet, müssen aktuell …
03.09.2018VWheute
"Die Stel­len­an­zeigen von Versi­che­rern sind eine vier minus" Hans Steup kennt keinen Versicherungsangestellten, der nicht gerne über seinen Beruf …
"Die Stel­len­an­zeigen von Versi­che­rern sind eine vier minus"
Hans Steup kennt keinen Versicherungsangestellten, der nicht gerne über seinen Beruf spricht. Das alleine ist nach Angaben des Gründers der Stellenbörse „Versicherungskarriere“ aber noch lange kein Grund, um zu …
27.04.2018VWheute
Lebens­ver­si­cherer nicht unnötig schwä­chen In Anbetracht niedriger Zinsen brauche es dringend neue Rahmenbedingungen für die deutsche …
Lebens­ver­si­cherer nicht unnötig schwä­chen
In Anbetracht niedriger Zinsen brauche es dringend neue Rahmenbedingungen für die deutsche Lebensversicherung, erklärt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Aktuarvereinigung Roland Weber. Sie dürfe ihre sozialpolitische Funktion als…
Weiter