Schlaglicht

Kaum Entlassungen wegen Mindestlohn

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Bislang haben nur wenige Unternehmen auf die Einführung des Mindestlohnes mit Entlassungen reagiert. Dies geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Demnach haben nur 4,7 Prozent der Unternehmen als Reaktion auf den Mindestlohn Mitarbeiter entlassen. Weitere 2,4 Prozent hätten entsprechende Pläne, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online.
Vielmehr reagierten die befragten Unternehmen auf die neuen Regelungen vor allem durch eine Zurückhaltung bei Neueinstellungen. Laut Nachrichtenmagazin erklärten 10,4 Prozent der Firmen, sie hätten sich hier zurückgehalten, 5,3 Prozent würden dies in Zukunft tun. Weitere Unternehmen gaben zudem an, mit Preiserhöhungen auf die neue Vorschrift zu reagieren. Rund 18 Prozent der befragten Betriebe haben demnach ihre Waren oder Dienstleistungen verteuert.
Ebenso viele Unternehmen erklärten, dass es aufgrund des Mindestlohns zu Arbeitszeitreduzierungen oder einer Arbeitsverdichtung gekommen sei. Sechs Prozent fuhren außerdem die Investitionen herunter oder haben diese verschoben, berichtet Spiegel Online weiter. (vwh/td)
Bildquelle: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
03.04.2019VWheute
"Seit dem Antritt von Herrn Rieß geht es hier zu wie bei einer Drehtür" Seit drei Jahren setzt Ergo-Konzernchef Markus Rieß auf ein konsequentes …
"Seit dem Antritt von Herrn Rieß geht es hier zu wie bei einer Drehtür"
Seit drei Jahren setzt Ergo-Konzernchef Markus Rieß auf ein konsequentes Sanierungsprogramm. Dabei sieht sich der Düsseldorfer Versicherungskonzern nach außen hin zwar klar auf Kurs. Doch wie sieht es hinter …
27.03.2018VWheute
Milli­ar­den­schäden: Wenn das Mindest­l­ohn­ge­setz miss­achtet wird Verstöße gegen das Mindestlohngesetz durch die Arbeitgeber kosten die …
Milli­ar­den­schäden: Wenn das Mindest­l­ohn­ge­setz miss­achtet wird
Verstöße gegen das Mindestlohngesetz durch die Arbeitgeber kosten die Beschäftigten und Sozialkassen Beträge in Milliardenhöhe. Laut einer aktuellen Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen …
24.11.2016VWheute
Gene­rali will Kosten redu­zieren – es drohen Entlas­sungen Der in Deutschland zweitgrößte Versicherer will sparen: Das Unternehmen soll profitabler …
Gene­rali will Kosten redu­zieren – es drohen Entlas­sungen
Der in Deutschland zweitgrößte Versicherer will sparen: Das Unternehmen soll profitabler und effizienter werden. Insgesamt scheint das Ziel eine Straffung und Verkleinerung der Strukturen zu sein. In der Presse wird über…
30.06.2016VWheute
1,9 Millionen Jobs mit Mindest­lohn Im April 2016 wurden in Deutschland etwa 1,9 Millionen Beschäftigungsverhältnisse mit dem gesetzlichen Mindestlohn…
1,9 Millionen Jobs mit Mindest­lohn
Im April 2016 wurden in Deutschland etwa 1,9 Millionen Beschäftigungsverhältnisse mit dem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro brutto je Arbeitsstunde bezahlt. Für etwa eine Mio. Jobs wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ein …
Weiter