Köpfe & Positionen

IW-Direktor fordert Anhebung des Rentenalters

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Bundesbank hatte erst kürzlich in ihrem Monatsbericht gefordert, das Renteneintrittsalter bis 2060 auf 69 Jahren zu erhöhen. Auch der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, sprach sich jetzt in einem Interview mit dem Deutschlandfunk für eine Anhebung des Rentenzugangsalters aus. Nur so ließen sich die Lasten auch in Zukunft fair verteilen.
Die Anhebung des Rentenzugangsalters sei der "am wenigsten alle belastende Vorgang", so Hüther. Wenn man weder den Beitragssatz, noch das Rentenniveau anpassen wolle, bliebe nur die dritte Option. Darauf, so der IW-Chef, könne man sich einlassen, weil die Beitragssätze damit nicht überproportional stiegen. Zudem nehme es den beiden Generationen, den zahlenden und auch den Leistungsempfängern, nichts.
Die Rente mit 63 bezeichnete der IW-Chef als "Fehlorientierung" und "Rückschritt", die "einer Politik für Besserverdienende" entspräche. Durch die steigende Lebenserwartung hätten die Rentenbezugszeiten in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen. So bezögen Menschen heutzutage fast 20 Jahre Rente, während es 1960 noch die Hälfte waren. Hinzukommt, dass die Baby-Boomer jetzt langsam in Rente gehen. vwh/mvd)
Bild: Michael Hüther, Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (Quelle: IW)
Renteneintrittsalte · IW Köln · Michael Hüther
Auch interessant
Zurück
15.04.2019VWheute
Bafin-Direktor: Run-offs sind kein "Teufels­zeug" Fünf große Herausforderungen für die Lebensversicherung sieht Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund aus…
Bafin-Direktor: Run-offs sind kein "Teufels­zeug"
Fünf große Herausforderungen für die Lebensversicherung sieht Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund aus aufsichtsrechtlicher Pflicht. Als Institution, die als wesentliche Aufgabe den kollektiven Schutz der Versicherten wahrnehme…
14.01.2019VWheute
Debeka-Vorstand Weber: "Wie Sie es drehen und wenden, Kritik ist in der Treu­händer-Debatte immer möglich" Das Urteil im Treuhänderprozess ist …
Debeka-Vorstand Weber: "Wie Sie es drehen und wenden, Kritik ist in der Treu­händer-Debatte immer möglich"
Das Urteil im Treuhänderprozess ist gesprochen. Die PKV hat gesiegt. Die Frage, ob es ein Pyrrhussieg oder ein kompletter Triumph war, beschäftigt nun alle Beteiligten. Im …
13.09.2018VWheute
DIW fordert weitere Reformen der Alters­si­che­rungs­sys­teme Neuer Zündstoff in der Diskussion um  die zukünftige Ausgestaltung der …
DIW fordert weitere Reformen der Alters­si­che­rungs­sys­teme
Neuer Zündstoff in der Diskussion um  die zukünftige Ausgestaltung der Alterssicherung kommender Generationen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat in einer aktuellen Studie die Anwartschaften …
11.09.2018VWheute
IW rechnet mit stei­gendem Bedarf an Pfle­ge­kräften Spätestens mit dem Bundestagswahlkampf 2017 steht das Thema Pflege wieder ganz oben auf der …
IW rechnet mit stei­gendem Bedarf an Pfle­ge­kräften
Spätestens mit dem Bundestagswahlkampf 2017 steht das Thema Pflege wieder ganz oben auf der politischen Agenda. Dass gerade hier ein dringender Handlungsbedarf besteht, zeigt nun eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen…
Weiter