Unternehmen & Management

Zurich Leben nennt Solvency ll-Quote

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG hat zum Jahresende 2015 eine Solvency II-Quote von 164 Prozent ausgewiesen. Für diese Bedeckungsquote wurde das Volatility Adjustment genutzt. Einschließlich der Übergangsmaßnahme Rückstellungstransitional wären es sogar 631 Prozent gewesen.
Diese Übergangsmaßnahme sei bei der Aufsicht jedoch nicht beantragt worden, wird im Geschäftsbericht 2015 erläutert. Nach den bis zum Jahresende 2015 geltenden Solvenzregeln wird eine Bedeckung von 131 Prozent (Vorjahr: 136,1 Prozent) erreicht. Im Geschäftsjahr 2015 hat der Lebensversicherer erneut das Einmalbeitragsgeschäft ausgebaut. Dadurch stiegen die gebuchten Bruttobeiträge um 6,6 Prozent auf 4,05 Mrd. Euro.
Das Kapitalanlageergebnisses ging um 0,7 Prozent auf 1,43 Mrd. Euro zurück. Der Zinszusatzreserve wurden 356,2 Mio. Euro (Vorjahr: 290,6 Mio.) zugeführt und für das Restrukturierungsprojekt "Be the Best/BalanZ" 43,2 Mio. Euro als außerordentlicher Aufwand verbucht. Danach sinkt der Rohüberschuss gar um 31,6 Prozent auf 357,9 Mio. Euro.
Der nach Gewinnverteilung verbliebene Rest von 21 Mio. Euro wurden im Rahmen eines neuen Gewinnabführungsvertrages an die Obergesellschaft Deutsche Herold AG abgeführt. Im Vorjahr war der Jahresüberschuss, zugleich Bilanzgewinn, von 78,5 Mio. Euro voll in die Gewinnrücklagen eingestellt worden. (lie)
Bildquelle: Zurich
Zurich Leben
Auch interessant
Zurück
13.06.2019VWheute
Map-Report: Ein Dutzend Versi­cherer erreicht keine 100%-Solvency-Quote Alles gut in der deutschen Versicherungslandschaft gemäß Solvency II. Die …
Map-Report: Ein Dutzend Versi­cherer erreicht keine 100%-Solvency-Quote
Alles gut in der deutschen Versicherungslandschaft gemäß Solvency II. Die Lebensversicherer bauen ihre Kapitalausstattung im dritten Berichtsjahrgang weiter aus. Die private Krankenversicherer verzeichnen …
23.05.2019VWheute
DAV fürchten poli­ti­sche Entschei­dungen beim Solvency-ll-Review  Die 2018 erneut verbesserten SCR-Bedeckungsquoten könnten den L…
DAV fürchten poli­ti­sche Entschei­dungen beim Solvency-ll-Review
 Die 2018 erneut verbesserten SCR-Bedeckungsquoten könnten den Lebensversicherern beim Review von Solvency ll zum Nachteil gereichen. "Wenn einzelne Parameter isoliert herausgegriffen werden, nur um v…
02.05.2019VWheute
Baloise schlägt Helvetia bei SST-Quote Was dem Deutschen Solvency ist dem Schweizer der Solvenz Test (SST). Beide Verfahren führen am Ende des …
Baloise schlägt Helvetia bei SST-Quote
Was dem Deutschen Solvency ist dem Schweizer der Solvenz Test (SST). Beide Verfahren führen am Ende des Prozesses zu einer Quote, die im Wesentlichen die Finanzstärke des Unternehmens anzeigt. Der Wert wird gerne vorgezeigt, um die eigene …
23.04.2019VWheute
Swiss Re glänzt mit guter SST-Quote Der Rückversicherer hat seinen Financial Condition Reports veröffentlicht. Die Swiss Re hat beim Kapitalmanagement…
Swiss Re glänzt mit guter SST-Quote
Der Rückversicherer hat seinen Financial Condition Reports veröffentlicht. Die Swiss Re hat beim Kapitalmanagement nach dem Swiss Solvency Test (SST) besser abgeschnitten als selbst prognostiziert.
Weiter