Schlaglicht

Türkei: Putschversuch kostet etwa 90 Mrd. Euro

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Putschversuch in der Türkei soll die heimische Wirtschaft teuer zu stehen kommen. Nach Angaben des türkischen Handelsministers Bülent Tüfenkci ergebe sich ein Schaden von "mindestens 300 Mrd. Lira" (90 Mrd. Euro), berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Allerdings werde der wirtschaftliche Schaden voraussichtlich noch weiter steigen.
Nicht mitgerechnet seien laut Bericht hingegen die Auftragsstornierungen aus dem Ausland sowie der Rückgang der Besucherzahlen. "Die Leute konnten nicht kommen. Denn die Putschisten haben die Türkei wie ein Dritte-Welt-Land aussehen lassen", wird Tüfenkci in der FAZ zitiert.
Dennoch zeigte sich das Minister laut Bericht optimistisch: Die türkischen Märkte hätten den Putschversuch gut überstanden, was in anderen Ländern kaum denkbar gewesen wäre. (vwh/td)
Bildquelle: Bildpixel / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
03.05.2019VWheute
Talanx kauft Ergo-Tochter in der Türkei Die Talanx verstärkt ihre Aktivitäten in der Türkei. Dafür hat der niedersächsische Versicherer die …
Talanx kauft Ergo-Tochter in der Türkei
Die Talanx verstärkt ihre Aktivitäten in der Türkei. Dafür hat der niedersächsische Versicherer die Sachversicherungsgesellschaft Ergo Sigorta A.Ş. übernommen. Über den Kaufpreis machten beide Versicherungen keine Angaben.
11.04.2019VWheute
Grüne wollen Pfle­ge­system "umdrehen" Die aktuelle Pflegedebatte erhitzt die Gemüter. Der Bund der Arbeitgeber und der PKV-Verband lehnen die …
Grüne wollen Pfle­ge­system "umdrehen"
Die aktuelle Pflegedebatte erhitzt die Gemüter. Der Bund der Arbeitgeber und der PKV-Verband lehnen die Vorschläge der SPD ab, die unter anderem die Eigenanteile der Pflegebedürftigen deckeln möchte. Jetzt schalten sich die beiden …
02.04.2019VWheute
"Versi­cherer müssen viel situa­tiver mit ihren Kunden umgehen" Digitale Kanäle verändern zunehmend auch die Kommunikation zwischen Kunden und …
"Versi­cherer müssen viel situa­tiver mit ihren Kunden umgehen"
Digitale Kanäle verändern zunehmend auch die Kommunikation zwischen Kunden und Versicherern. Doch worauf kommt es an und was müssen Versicherer beachten? Entsprechende Antworten hat Mathias Staar, CEO & …
22.11.2018VWheute
Warum Austra­lien, Russ­land und die Türkei für Versi­cherer beson­ders schwierig sind Internationale Versicherungsprogramme gelten aufgrund einer …
Warum Austra­lien, Russ­land und die Türkei für Versi­cherer beson­ders schwierig sind
Internationale Versicherungsprogramme gelten aufgrund einer Vielzahl zu berücksichtigender Aufsichtsregeln, Gesetze und Verordnungen als komplex. Noch schwieriger wird es, wenn wirtschaftliche …
Weiter