Unternehmen & Management

Allianz und SOS-Kinderdörfer besiegeln Partnerschaft

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz und SOS-Kinderdörfer wollen künftig verstärkt auf soziale Inklusion setzen. Im Rahmen einer dreijährigen Partnerschaft will der Versicherer neben der individuellen Förderung von Kindern die SOS-Kinderdörfer im Katastrophenfall zu sicheren Anlaufstellen für die Gemeinden zu machen. Den Auftakt der Partnerschaft bildete nach Unternehmensangaben der erste weltweite Allianz World Run.
Laut Allianz hatten mehr als 12.000 Mitarbeiter insgesamt 1,4 Millionen Kilometer zugunsten der SOS-Kinderdörfer zurückgelegt und den Globus 34 Mal umrundet haben. Insgesamt sollen nach Unternehmensangaben 600.000 Euro zusammengekommen sein, mit denen Kinderdorf-Projekte in zwölf Ländern (Argentinien, China, Deutschland, Indonesien, Elfenbeinküste, Kolumbien, Kroatien, Luxemburg, Mexiko, Österreich, Syrien, Thailand) finanziert werden sollen.
"Mit unserem sozialen Programm ‚Encouraging Future Generations‘, dessen erste globale Partnerschaft jetzt mit den SOS-Kinderdörfern eingegangen wurde, suchen wir Lösungen für Herausforderungen der sozialen Inklusion. Gemeinsam mit den SOS-Kinderdörfern ermutigen wir junge Menschen weltweit, Zukunft nachhaltig zu gestalten", kommentierte Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte die Partnerschaft.
"Wir geben derzeit 80.000 Kindern und Jugendlichen in 134 Ländern ein sicheres Zuhause. Daher freuen wir uns, in der Allianz einen globalen Partner gefunden zu haben, der unsere Werte und Ziele teilt und darüber hinaus komplementäre Kenntnisse und Fähigkeiten einbringt. Zusammen wollen wir mehr erreichen, durch Ausbildungsprogramme für junge Menschen, Verbesserung ihrer Chancen am Arbeitsmarkt, Umgang mit Risiko-Vorsorge in den Gemeinden, um nur einige Felder zu nennen", ergänzt Richard Pichler, Special Representative SOS-Kinderdorf International. (vwh/td)
Bildquelle: Allianz
Allianz · SOS-Kinderdörfer
Auch interessant
Zurück
13.03.2019VWheute
Können in der PKV zwei Männer Eltern sein? Ein Mann möchte ein Kind in seine private Krankenversicherung einschließen, der Vater ist biologisch …
Können in der PKV zwei Männer Eltern sein?
Ein Mann möchte ein Kind in seine private Krankenversicherung einschließen, der Vater ist biologisch gesehen sein Lebensgefährte. Ob das Kind versichert werden kann, dieser Frage hatte am Ende das Oberlandesgericht Celle (Az.: U 178/18) …
06.03.2019VWheute
massUp und Willis Towers Watson schließen stra­te­gi­sche Part­ner­schaft Erneute Kooperation zwischen Start-up und etabliertem Unternehmen: Das …
massUp und Willis Towers Watson schließen stra­te­gi­sche Part­ner­schaft
Erneute Kooperation zwischen Start-up und etabliertem Unternehmen: Das Insurtech massUp hat eine weltweit gültige Kooperation mit Willis Towers Watson (WTW) geschlossen, die mehrere Gebiete umfasst.
13.02.2019VWheute
Grau­lich: "Versi­che­rungs­pro­dukte im Sinne einer Versi­che­rungs­de­ckung waren von jeher leicht kopierbar" Was kann die Versicherungsbranche…
Grau­lich: "Versi­che­rungs­pro­dukte im Sinne einer Versi­che­rungs­de­ckung waren von jeher leicht kopierbar"
Was kann die Versicherungsbranche von der Automobilindustrie lernen? Element-Vorstand Wolff Graulich sieht im Exklusiv-Interview mit VWheute vor allem die …
29.01.2019VWheute
Invest­ment­un­ter­nehmen Capza­nine verstärkt Part­ner­schaft mit und Axa Die Investmentgesellschaft Capzanine befindet sich in exklusiven Gesprächen…
Invest­ment­un­ter­nehmen Capza­nine verstärkt Part­ner­schaft mit und Axa
Die Investmentgesellschaft Capzanine befindet sich in exklusiven Gesprächen über eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit Axa France und Axa Investment Managers (Axa IM). Die Pläne sind offenbar sehr …
Weiter