Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
03.08.2016

Schlaglicht

03.08.2016Abgasaffäre: Bayern will VW verklagen
Der Freistaat Bayern will den Volkswagen-Konzern infolge des Abgasskandals verklagen. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel Online berichtet, gehe es dabei vor allem um die Aktienkurs-Verluste, die dem bayerischen Pensionsfonds entstanden seien. "Bayern muss VW verklagen. Der Pensionsfonds wird noch im September beim Landgericht Braunschweig Klage auf Schadenersatz einreichen", wird Finanzminister Markus Söder (CSU) zitiert.
Der Freistaat Bayern will den Volkswagen-Konzern infolge des Abgasskandals verklagen. Wie das …
03.08.2016Viele kleine Fische in einer Nische
Eine Studie bringt ans Licht: Insurtechs dominieren nur in Nischenbereichen. Eigentlich sind sie nur in einem aktiv: digitaler Versicherungsordner. Dafür sammelt Clark 13,2 Mio. Euro von Investoren ein. In dieser Nische tummeln sich mit Getsafe, Knip oder Asuro ungewöhnlich viele gut finanzierte Fische. Das allein sorgt für Hysterie im Haifischbecken der Traditionsversicherer. Eine Finanzspritze ist jedoch kein Umsatz – und schon gar kein Gewinn.
Eine Studie bringt ans Licht: Insurtechs dominieren nur in Nischenbereichen. Eigentlich sind sie …
03.08.2016Moneymeets: "Wir lieben Regulierung!"
"Der Grund ist, dass jede Regulierung revisionsfeste Regeln schafft, die sich nur in digitalen Modellen skalieren lassen", erklärt Johannes Cremer, Geschäftsführer des Fintechs Moneymeets, im Exklusivinterview mit VWheute. "Wir nehmen wahr, dass die Regulierer den digitalen Unternehmen Freiheiten lassen, wenn die Beratungsprozesse wissenschaftlich untermauert sind."
"Der Grund ist, dass jede Regulierung revisionsfeste Regeln schafft, die sich nur in digitalen …
03.08.2016Türkei: Putschversuch kostet etwa 90 Mrd. Euro
Der Putschversuch in der Türkei soll die heimische Wirtschaft teuer zu stehen kommen. Nach Angaben des türkischen Handelsministers Bülent Tüfenkci ergebe sich ein Schaden von "mindestens 300 Mrd. Lira" (90 Mrd. Euro), berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Allerdings werde der wirtschaftliche Schaden voraussichtlich noch weiter steigen.
Der Putschversuch in der Türkei soll die heimische Wirtschaft teuer zu stehen kommen. Nach Angaben …

Märkte & Vertrieb

03.08.2016Neuer Boom bei der Gegenseitigkeit?
Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit scheinen wieder im Kommen zu sein. Demnach ist deren Anteil am weltweiten Prämienvolumen in den letzten Jahren wieder gestiegen, konstatiert die neue sigma-Studie der Swiss Re. So lag der Marktanteil der VVaG 2014 bei über 26 Prozent der gebuchten Erstversicherungsprämien. Dies entspricht einem Anstieg von zwei Prozent gegenüber dem Jahr 2007.
Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit scheinen wieder im Kommen zu sein. Demnach ist deren …
03.08.2016RiVa wickelt 5.000 Voranfragen ab
Über die elektronische Risikovoranfrage-Plattform (RiVa) hat seit ihrem Start im Januar 2016 insgesamt 5.000 Risikovoranfragen gestellt und abgewickelt worden. Dies teilte der Betreiber Softair mit. Mittlerweile seien nach Unternehmensangaben bereits 15 Lebens- und Krankenversicherer an das System angeschlossen.
Über die elektronische Risikovoranfrage-Plattform (RiVa) hat seit ihrem Start im Januar 2016 …
03.08.2016Versicherte plädieren für Gesundheitstarife
Gesundheitstarife sind auch in der Branche selbst nicht unumstritten. Dennoch scheinen die Bundesbürger diesen Tarifangeboten nicht abgeneigt. Demnach meinen 76 Prozent der Deutschen, dass die Krankenkasse sie bei gesundheitsbewusster Lebensführung mit einem reduzierten Tarif oder Bonus belohnen sollte. 37 Prozent sind gar bereit, ihrer Kasse Zugang zu relevanten Gesundheitsdaten zu geben.
Gesundheitstarife sind auch in der Branche selbst nicht unumstritten. Dennoch scheinen die …
03.08.2016ERV bietet Ticketversicherung an
Die Europäische Reiseversicherung (ERV) bietet ab sofort in Kooperation mit der click around GmbH über das Ticketing-System "Ticket Regional" eine Eintrittskartenversicherung an. Demnach soll der Versicherungsschutz den finanziellen Verlust infolge einer verpassten Veranstaltung zu 100 Prozent absichern. Darin enthalten seien auch die durch den Kauf angefallenen Gebühren.
Die Europäische Reiseversicherung (ERV) bietet ab sofort in Kooperation mit der click around GmbH …
03.08.2016Smarte IT-Lösungen für mehr Effizienz im Versicherungsvertrieb - Sponsored Post -
Die Einbindung leistungsstarker IT-Tools für den Versicherungsvertrieb ist heute eine notwendige Bedingung, um am Markt erfolgreich zu bestehen. Steigende Kundenerwartungen sowie kürzer werdende Innovationszyklen machen eine kontinuierliche Überprüfung der Effizienz des existierenden Vertriebsmodells unabdingbar.
Die Einbindung leistungsstarker IT-Tools für den Versicherungsvertrieb ist heute eine notwendige …

Politik & Regulierung

03.08.2016"Fintechs haben aus der Dotcom-Blase gelernt"
Investoren schütten Insuretechs mit Geld zu. Florian Nöll, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V., kann keine Blasenbildung erkennen. "Das deutsche Start-up-Ökosystem wächst, die Geschäftsmodelle tragen und die Start-ups wirtschaften sinnvoll und mit Bedacht mit ihren Investitionen. Aus der Dotcom-Blase wurden einige Learnings gezogen", erklärt er gegenüber VWheute.
Investoren schütten Insuretechs mit Geld zu. Florian Nöll, Vorsitzender des Bundesverbandes …
03.08.2016CDU-Rentenexperten für Untergrenze nach 2030
Im Interview mit dem Deutschen Institut für Altersvorsorge GmbH (DIA) hat sich Peter Weiß, rentenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, für ein gesetzlich festgeschriebenes Mindestrentenniveau auch für die Zeit nach 2030 ausgesprochen. Im Dialog mit Eva M. Welskop-Deffaa, Vorsitzende der Arbeitsgruppe Rente im Bundesfachausschuss der CDU, plädiert er zudem dafür, Selbständigen in die gesetzliche Rentenversicherung mit einzubeziehen.
Im Interview mit dem Deutschen Institut für Altersvorsorge GmbH (DIA) hat sich Peter Weiß, …
03.08.2016Icons sollen Verträge verständlich machen
Die von der EU-Kommission beschlossene Insurance Distribution Directive (IDD) nimmt Gestalt an. Künftig müssen Versicherungsmakler bei Nicht-Lebenprodukten mit verständlichen Angeboten dem Verbraucher gegenübertreten. Dies gilt sowohl für Online-Angebote wie für auf Papier präsentierten Versicherungsverträgen.
Die von der EU-Kommission beschlossene Insurance Distribution Directive (IDD) nimmt Gestalt an. …

Unternehmen & Management

03.08.2016Revolutionieren Insurtechs die Branche?
Die Start-ups in der Versicherungsbranche haben einen spürbaren Strukturwandel ausgelöst. Trotzdem nutzen viele Insurtechs ihr Potenzial in vielen Bereichen noch nicht wirklich aus. So wird gerade der Vertrieb von den Insurtechs in Deutschland vernachlässigt, obwohl dort wesentlich mehr zu holen wäre. Zu diesem Ergebnis kommt das "Insurtech-Radar" der Managementberatung Oliver Wyman und des Versicherungsmaklers Policen Direkt.
Die Start-ups in der Versicherungsbranche haben einen spürbaren Strukturwandel ausgelöst. Trotzdem …
03.08.2016Monuta setzt auf IHK-zertifizierte Generationenberater
Neun Jahre nach ihrem Markteintritt in Deutschland, stellen die Monuta Versicherungen, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der niederländischen Monuta Verzekeringen N.V. aus Apeldoorn, ihre Maklerbetreuer auf ein erweitertes Fundament und bilden diese zu IHK-zertifizierten Generationenberatern aus.
Neun Jahre nach ihrem Markteintritt in Deutschland, stellen die Monuta Versicherungen, eine …
03.08.2016Allianz und SOS-Kinderdörfer besiegeln Partnerschaft
Die Allianz und SOS-Kinderdörfer wollen künftig verstärkt auf soziale Inklusion setzen. Im Rahmen einer dreijährigen Partnerschaft will der Versicherer neben der individuellen Förderung von Kindern die SOS-Kinderdörfer im Katastrophenfall zu sicheren Anlaufstellen für die Gemeinden zu machen. Den Auftakt der Partnerschaft bildete nach Unternehmensangaben der erste weltweite Allianz World Run.
Die Allianz und SOS-Kinderdörfer wollen künftig verstärkt auf soziale Inklusion setzen. Im Rahmen …
03.08.2016Nürnberger sponsort Tenniscup bis 2019
Die Nürnberger bleibt auch in den kommenden drei Jahren Hauptsponsor des mit 250.000 US-Dollar dotierten Nürnberger Versicherungscup. Dies gaben Turnierveranstalterin Sandra Reichel und Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der Nürnberger, bekannt. So habe sich das WTA-Damentennisturnier seit seiner Premiere im Jahr 2013 fest im Proficircuit etabliert.
Die Nürnberger bleibt auch in den kommenden drei Jahren Hauptsponsor des mit 250.000 US-Dollar …

Köpfe & Positionen