Schlaglicht

Sorge um deutsche Banken

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die beiden größten deutschen Kreditinstitute Deutsche Bank und Commerzbank galten einst als Stabilitätsanker der Bankenbranche. Deren Problem: keine der beiden Kreditinstitute ist derzeit zukunftsfest aufgestellt. Auch konkurrenzfähig sind beide in ihrer Liga nicht, konstatiert Die Welt. Dabei haben beide Banken nicht nur ein Problem - sondern viele.
Dazu zählen unter anderem die harte Regulierung durch die Politik, höhere Eigenkapitalquoten, härtere Anforderungen in vielen Geschäftsbereichen, sowie die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), erläutert das Blatt weiter. Hinzu komme die Konkurrenz durch die Sparkassen sowie durch die Vielzahl der Banken auf dem deutschen Markt.
Die Geduld der Aktionäre scheint laut Welt jedenfalls einer harten Bewährungsprobe ausgesetzt. Demnach scheinen die Probleme beider Häuser kurzfristig nicht zu lösen sein. Viel schlimmer scheint die Tatsache, dass beiden Kreditinstituten augenscheinlich die passende Strategie fehle. (vwh/td)
Bildquelle: Jörg Trampert / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
13.03.2019VWheute
Ritt­weger: "Bis Ende 2019 könnte es Koope­ra­tionen mit Vergleich­spor­talen geben" Seit rund anderthalb Jahren buhlt Ottonova als "erster digitaler …
Ritt­weger: "Bis Ende 2019 könnte es Koope­ra­tionen mit Vergleich­spor­talen geben"
Seit rund anderthalb Jahren buhlt Ottonova als "erster digitaler Krankenversicherer" um die Gunst der Kunden. Dabei erntete das Insurtech auch deutliche Kritik. Mal wurde dem Unternehmen …
12.03.2019VWheute
Versi­cherer in Sorge: Schwei­ne­pest kurz vor Aachen In Belgien hat sich die Afrikanische Schweinepest bereits ausgebreitet. Der Virus könnte also in…
Versi­cherer in Sorge: Schwei­ne­pest kurz vor Aachen
In Belgien hat sich die Afrikanische Schweinepest bereits ausgebreitet. Der Virus könnte also in den kommenden Tagen in der Region bei Aachen leicht die Grenze überspringen, was auch für Versicherer und Bauern ein Problem wäre.
15.11.2017VWheute
Die "Gene­ra­tion Mitte" treibt die Sorge um die Rente Obwohl sich die 30- bis 59-jährigen Deutschen im Großen und Ganzen zufrieden mit ihrer …
Die "Gene­ra­tion Mitte" treibt die Sorge um die Rente
Obwohl sich die 30- bis 59-jährigen Deutschen im Großen und Ganzen zufrieden mit ihrer Lebenssituation fühlen, treibt sie die Sorge um die finanzielle Absicherung ihres Ruhestandes um. So lautet das Ergebnis der Studie …
24.02.2017VWheute
Histo­ri­scher Umsatz­sprung bei der Axa Der Axa-Konzern steigerte dank eines starken Leben-Geschäfts den Nettogewinn um vier Prozent auf 5,83 Mrd. …
Histo­ri­scher Umsatz­sprung bei der Axa
Der Axa-Konzern steigerte dank eines starken Leben-Geschäfts den Nettogewinn um vier Prozent auf 5,83 Mrd. Euro, der Umsatz legte 2016 um zwei Prozent auf 100,19 Mrd. Euro zu. Die deutsche Tochter meldete eine kräftige Gewinnsteigerung …
Weiter