Unternehmen & Management

AFA Insurance kooperiert mit BearingPoint

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der schwedische Versicherer AFA Insurance will in Zukunft das Produkt ABACUS/Solvency II als Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung von BearingPoint nutzen. AFA Insurance gehört nach Unternehmensangaben zu den schwedischen Arbeitsmarktparteien und versichert rund 4,5 Millionen Beschäftigte der Privatwirtschaft, der Gemeinden und der Provinziallandtage.
Laut BearingPoint umfasst die IT-Lösung eine flexible Datenkonsolidierung, Gesetzes- und managementkonforme Reportingfunktionen einschließlich XBRL, Mehrsprachigkeit, eine Berichterstattung nach EZB-Verordnung über die statistischen Berichtspflichten der Versicherungsgesellschaften (EZB Add-ons zu Solvency II), sowie ein europaweites Netzwerk von Solvency II-Beratern.
Darüber hinaus sollen auch Änderungen der Regulierungsvorschriften zentral in Abacus umgesetzt werden. So können Versicherer andauernde innerbetriebliche Anpassungen und Tests vermeiden. Dieses Merkmal spricht nicht nur große, international agierende Versicherungsunternehmen an, sondern auch kleine und mittelgroße Versicherungen in ganz Europa, die ansonsten Kosten und Risiken einer eigenen Reporting-Lösung tragen müssten, teilt BearingPoint mit.
"Es gab zwei wesentliche Gründe dafür, dass wir uns für ABACUS/Solvency II entschieden haben: Es ist ein bewährtes Produkt und es ist verfügbar als SaaS. Dies ermöglicht uns, innerhalb nur weniger Monate eine einsatzfähige Lösung mit maßgeschneiderten Prozessen zu haben", kommentiert Johan Dahlgren, CFO bei AFA Insurance. (vwh/td)
BearingPoint · AFA Insurance
Auch interessant
Zurück
08.06.2018VWheute
Granel: "Produkt Versi­che­rung ist nicht haptisch" Der liechtensteinische Lebensversicherer Prisma Life hat jüngst für einigen Ärger gesorgt. Der …
Granel: "Produkt Versi­che­rung ist nicht haptisch"
Der liechtensteinische Lebensversicherer Prisma Life hat jüngst für einigen Ärger gesorgt. Der Grund: Die Hamburger Verbraucherzentrale hatte Prisma Life und dem Vertrieb AFA AG vorgeworfen, dass sie Kunden "unangemessen hohe …
05.04.2018VWheute
Ärger für Verbrau­cher­schützer: Afa bean­tragt einst­wei­lige Verfü­gung Verbraucherschützer sind bei Vorwürfen selten zimperlich, doch jetzt droht …
Ärger für Verbrau­cher­schützer: Afa bean­tragt einst­wei­lige Verfü­gung
Verbraucherschützer sind bei Vorwürfen selten zimperlich, doch jetzt droht Ärger. Die Kundenverteidiger hatten Prisma Life und dem Vertrieb AFA AG vorgeworfen, dass sie Kunden "unangemessen hohe …
18.01.2018VWheute
Digi­tale Trans­for­ma­tion braucht klas­si­sche Tugenden Die Versicherungsunternehmen stecken derzeit mitten im digitalen Transformationsprozess. Die…
Digi­tale Trans­for­ma­tion braucht klas­si­sche Tugenden
Die Versicherungsunternehmen stecken derzeit mitten im digitalen Transformationsprozess. Die größte Herausforderung für die Konzerne ist allerdings vielmehr die Frage, wie die verschiedenen Aktivitäten miteinander …
23.11.2017VWheute
Internet der Dinge wird Scha­den­ma­nage­ment verän­dern Neue digitale Technologien wirken sich bereits jetzt spürbar auf die Schadenregulierung der …
Internet der Dinge wird Scha­den­ma­nage­ment verän­dern
Neue digitale Technologien wirken sich bereits jetzt spürbar auf die Schadenregulierung der Versicherer aus. Laut einer aktuellen Studie des Beratungsunternehmens BearingPoint glauben 86 Prozent der Versicherungskonzerne, …
Weiter