Köpfe & Positionen

Nikolaus von Bomhard vollendet sein 60. Lebensjahr

Von Christoph BaltzerTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein Versicherungsmann von echtem Schrot und Korn ist Nikolaus von Bomhard in seinen 31 Jahren bei der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft geworden. Das hat sich der promovierte Jurist beharrlich erarbeitet. Heute vollendet er sein 60. Lebensjahr. Das Leitthema seiner Ägide als Chef des Münchener Rückversicherers lautet schlicht: Risikominimierung.
Als Nikolaus von Bomhard im Jahr 1985 als Trainee zur Münchener Rück kam, erreichte die Haftpflichtkrise in den USA ihren ersten Höhepunkt. Risikominimierung ist das Leitthema von Bomhards als Chef des Rückversicherers, den er unter Munich Re firmieren lässt, der eigentlich deutsche Name tritt immer mehr in den Hintergrund.
Von Bomhard hat seine Sporen für die Münchener Rück in Brasilien verdient, wo er ab 1997 in Sao Paolo das Geschäft aufgebaut hat. Er ist mit einer Amerikanerin verheiratet. Der Sprössling eines bayerischen Adelsgeschlechts (1871 wurde seine Familie von Ludwig II. in den Adelsstand erhoben) verkörpert die Mischung aus Bodenständigkeit und Weltzugewandtheit, welche die deutsche Exportwirtschaft so stark macht.
Sein größter Erfolg als Vorstandsvorsitzender der Münchener Rück ist die Rückgewinnung der Stabilität nach den Turbulenzen der großen Versicherungskrise, die 2003 im ersten Verlust seit 1906 mündete. Von Bomhard ist, wie alle seine Vorgänger, Jurist, er promovierte 1985 in Regensburg zu einem Steuerthema. Aber anders als seine Vorgänger hat er als Trainee das Underwriting von der Pike auf gelernt. Im Underwriting hat die Münchener Rück unter von Bomhard so große Erfolge, dass es mitunter wehtat.
Bis heute fällt das Unternehmen in den Bürokratismus zurück, der es in seinem ungeschriebenen Selbstverständnis als Institution von Staatsrang so prägt. Risikoaversion könnte man die Einstellung von Bomhards nennen. Doch dahinter steckt Weitsicht. Falsche Rechnungen offenbaren sich im Versicherungsgeschäft erst nach Jahrzehnten. (ba)
Munich Re · Nikolaus von Bomhard
Auch interessant
Zurück
20.03.2019VWheute
Munich Re will Aktien zurück­kaufen - Gewinn soll 2019 auf 2,5 Mrd. Euro steigen Die Munich Re will bis 2020 Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde…
Munich Re will Aktien zurück­kaufen - Gewinn soll 2019 auf 2,5 Mrd. Euro steigen
Die Munich Re will bis 2020 Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro zurückkaufen. Dies hat der Vorstand des Rückversicherers pünktlich zur heutigen Bilanzpressekonferenz beschlossen. Dies wäre…
19.10.2018VWheute
Munich Re: Ex-Vorstands­chef Niko­laus von Bomhard soll neuer Aufsichts­rats­chef werden Stühlerücken im Aufsichtsrat der Munich Re: Der …
Munich Re: Ex-Vorstands­chef Niko­laus von Bomhard soll neuer Aufsichts­rats­chef werden
Stühlerücken im Aufsichtsrat der Munich Re: Der Nominierungsausschuss hat in seiner gestrigen Sitzung vorgeschlagen, den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Nikolaus von Bomhard (62) auf der …
06.07.2018VWheute
Versi­che­rungs­chefs verdienen fast das 60-Fache ihrer Mitar­beiter Das IMU-Institut hat erneut das Verhältnis der Vorstandsvergütungen zur …
Versi­che­rungs­chefs verdienen fast das 60-Fache ihrer Mitar­beiter
Das IMU-Institut hat erneut das Verhältnis der Vorstandsvergütungen zur Belegschaft für Dax-Konzerne ausgerechnet. Seit 2005 ist der Gehaltsabstand zwischen Topmanagern und einem Durchschnittsbeschäftigten um …
22.03.2018VWheute
Barmenia, Swiss Re und Kasko lancieren Stark­re­gen­po­lice Es ist eine nicht alltägliche Zusammenarbeit. Eine Versicherer, ein Rückversicherer und …
Barmenia, Swiss Re und Kasko lancieren Stark­re­gen­po­lice
Es ist eine nicht alltägliche Zusammenarbeit. Eine Versicherer, ein Rückversicherer und ein Insurtech starten zusammen eine Versicherung gegen Starkregen. Das Versicherer-Trio bietet einen speziellen Starkregen-Schutz …
Weiter