Märkte & Vertrieb

Maklerkommunikation 4.0 geht an den Start

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Versicherungsmakler sollen künftig schneller und sicherer mit dem jeweiligen Versicherer kommunizieren können. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mitteilt, habe das Projekt Maklerkommunikation 4.0 am vergangenen Montag "den entscheidenden Meilenstein" für den Roll-Out genommen". Am 7. Oktober 2016 soll MKK 4.0 nun an den Start gehen.
Mit dem neuen System soll der Datenaustausch zwischen Maklern und Versicherungsunternehmen künftig so weit wie möglich automatisiert werden. "Die Digitalisierung lässt die Ansprüche der Kunden an Versicherer und Makler wachsen. Sie müssen Anfragen schneller beantworten und Änderungen schneller umsetzen können – möglichst sofort. Hier bringt uns die MKK 4.0 einen großen Schritt weiter", erläutert Christian-Hendrik Noelle, Geschäftsführer Digitalisierung des GDV, das neue System.
Bislang mussten sich die Makler separat in das jeweilige Extranet ihrer Partner einwählen und die Bestandsdaten manuell aktualisieren. Mittels einer Authentifizierung sollen sich die Makler laut GDV über MKK 4.0 zukünftig mit allen teilnehmenden Versicherern vernetzen können. "Die MKK 4.0 leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die Zusammenarbeit zwischen Maklern und Versicherungsunternehmen in das digitale Zeitalter zu überführen. Durch die Standardisierung und Automatisierung von Verwaltungsprozessen gewinnen Makler mehr Zeit für ihre Kernaufgabe – die Beratung der Kunden, ergänzt der Vizepräsident des Bundesverbands der Versicherungskaufleute (BVK), Andreas Vollmer (siehe DOSSIER). (vwh/td)
Link: IT-Babylon in der Branche (Tagesreport vom 02.03.2016)
Bildquelle: S. Hofschlaeger / pixelio.de
GDV · Maklerkommunikation
Auch interessant
Zurück
15.04.2019VWheute
AIG-Deutsch­land­chef Nagler: "Für uns ist der D&O-Markt nicht gesund" In diesem Jahr feiert der US-Versicherungskonzern American International …
AIG-Deutsch­land­chef Nagler: "Für uns ist der D&O-Markt nicht gesund"
In diesem Jahr feiert der US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) sein 100-jähriges Unternehmensjubiläum. Die Versicherungswirtschaft hat nun exklusiv mit Deutschland-Chef Alexander …
24.01.2019VWheute
Stress­faktor Home­of­fice – Axa setzt auf mündigen Arbeit­nehmer Ist Modernität im Büro schlecht für den Arbeitnehmer? Viele Versicherer investieren …
Stress­faktor Home­of­fice – Axa setzt auf mündigen Arbeit­nehmer
Ist Modernität im Büro schlecht für den Arbeitnehmer? Viele Versicherer investieren in moderne Arbeitsplatzarchitektur, unter anderem, um Heimarbeit zu ermöglichen. Studien kommen zum Ergebnis, dass dies ein Irrweg…
17.10.2017VWheute
Indus­trie 4.0 kann Versi­cherer obsolet machen Die vierte industrielle Revolution bringt auch erhebliche Veränderungen für die Versicherungsbranche …
Indus­trie 4.0 kann Versi­cherer obsolet machen
Die vierte industrielle Revolution bringt auch erhebliche Veränderungen für die Versicherungsbranche mit sich. So befinden sich nicht nur die Bedürfnisse der Kunden im Wandel. Auch die Versicherer selbst laufen Gefahr, obsolet zu …
11.10.2017VWheute
Arbeits­welt 4.0 revo­lu­tio­niert die Versi­che­rungs­branche Von Huk-Coburg-Vorstand Sarah Rössler: Am Schlagwort "Digitalisierung" kommt momentan …
Arbeits­welt 4.0 revo­lu­tio­niert die Versi­che­rungs­branche
Von Huk-Coburg-Vorstand Sarah Rössler: Am Schlagwort "Digitalisierung" kommt momentan niemand vorbei. Dabei ist spannend, was heute schon Realität ist, was noch kommt oder was kommen könnte. Heute hat mit dem …
Weiter