Unternehmen & Management

Heilwesennetzwerk und Kanzlei Michaelis kooperieren

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die auf Gesellschafts-, Vertrags- und Vertriebsrecht spezialisierte Kanzlei Michaelis wird ab sofort die Genossenschaftsmitglieder des Heilwesensnetzwerks in verschiedenen Rechtsbereichen unterstützen. Eigens dafür wurde eine Landing-Page für das Dienstleistungsprogramm "AppRIORI" eingerichtet. Ferner wird Rechtsanwalt Stephan Michaelis Beauftragter in allen Compliance-Angelegenheiten der Genossenschaftsmitglieder.
Die Heilwesen Netzwerk RM eG (HWNW) hat mit der Kanzlei einen Rahmenvertrag für Rechtsberatung geschlossen. Danach bekommen HWNW-Mitglieder eine telefonische Erstberatung, die Kosten dafür trägt die Genossenschaft. Kanzlei-Gründer Stephan Michaelis: "Natürlich hoffen wir nach der telefonischen Erst-Beratung auf ein Mandat. Aber wir stellen schon in dieser Erstberatung so viel an Information und Wissen zur Verfügung, dass den Genossenschaftsmitgliedern schon gleich zu Beginn ein nützlicher Leitfaden für die weitere Vorgehensweise in einem Rechtsstreit zur Verfügung steht. Dies können wir nur innerhalb eines genossenschaftlichen Rahmens, innerhalb eines gut funktionierenden Netzwerkes anbieten."
Michaelis wird gleichzeitig Compliance-Beauftragter für HWNW-Mitglieder. Die Compliance-Beratung für Finanzdienstleister umfasst insbesondere die präventive Beratung zur Vermeidung des Vorwurfes einer Bestechlichkeit oder Vorteilsgewährung. Unter Schilderung der Problemlage erhalten alle Genossenschaftsmitglieder eine erste rechtliche Einschätzung und Sensibilisierung zu ihrem dargestellten Problemkreis. (vwh/dg)
Bild: Stephan Michaelis ist einer der gefragtesten Rechtsberater deutscher Makler (Quelle: Kanzlei Michaelis)
Michaelis
Auch interessant
Zurück
17.05.2019VWheute
Allianz will Finanzen.de kaufen und mit FinTech Numbrs koope­rieren Die Allianz macht weiter Ernst beim Thema Übernahmen und Kooperationen: So will …
Allianz will Finanzen.de kaufen und mit FinTech Numbrs koope­rieren
Die Allianz macht weiter Ernst beim Thema Übernahmen und Kooperationen: So will der Münchener Versicherer Medienberichten zufolge über seine Investmenttochter Allianz X das Berliner Online-Portal Finanzen.d…
13.02.2019VWheute
iPipe­line und Dacadoo koope­rieren mittels Gesund­heits­platt­form Zusammen wollen die Unternehmen Gesundheitsangebote auf dem EMEA …
iPipe­line und Dacadoo koope­rieren mittels Gesund­heits­platt­form
Zusammen wollen die Unternehmen Gesundheitsangebote auf dem EMEA Versicherungsmarkt anbieten. iPipeline und Dacadoo arbeiten dafür mittels einer Gesundheitsplattform zusammen, die das letztgenannte Unternehmen …
30.11.2018VWheute
Buberl will mit Amazon und Co. koope­rieren Der oberste Axa-Mann rechnet fest damit, dass Amazon und Google "auch nach Europa" kommen werden. …
Buberl will mit Amazon und Co. koope­rieren
Der oberste Axa-Mann rechnet fest damit, dass Amazon und Google "auch nach Europa" kommen werden. Gegenüber einer großen deutschen Zeitung bestätigte Thomas Buberl, dass bereits Gespräche mit den Tech-Giganten laufen würden.
02.11.2018VWheute
JDC und Comdi­rect wollen im Versi­che­rungs­ge­schäft koope­rieren Die börsennotierte JDC Group AG und die Comdirect-Bank wollen künftig im …
JDC und Comdi­rect wollen im Versi­che­rungs­ge­schäft koope­rieren
Die börsennotierte JDC Group AG und die Comdirect-Bank wollen künftig im Versicherungsgeschäft zusammenarbeiten. Demnach will die Großbank im Rahmen der Kooperation ihr Produktangebot im kommenden Jahr nun auch …
Weiter