Politik & Regulierung

Fluglotsen müssen für Streikfolgen zahlen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Fluglotsengewerkschaft GdF ist wegen Verstoßes gegen die Friedenspflicht zu einer Schadensersatzzahlung in Millionenhöhe verurteilt worden. So entschied das Bundesarbeitsgericht in Erfurt am Dienstag, dass die Vorfeldlotsen im Arbeitskampf 2012 mit einzelnen Forderungen gegen die Friedenspflicht verstoßen haben. Damit sei der gesamte Arbeitskampf rechtswidrig gewesen.
In dem Rechtsstreit machten die Lufthansa, Air Berlin und der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport Schadenersatzzahlungen in Höhe von mehr als neun Mio. Euro geltend. Zudem ging es auch um die Frage, "ob und wann Gewerkschaften für Streikfolgen bei einer Tarifauseinandersetzung haften", berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Während eines Tarifkonflikts im Februar 2012 mit den Vorfeldlotsen am größten deutschen Luftverkehrskreuz sollen laut Bericht streikbedingt insgesamt 1.668 Flüge ausgefallen sein. Im Gegensatz zu den beiden hessischen Vorinstanzen gaben die Bundesarbeitsrichter nun der Klage der Fraport Recht. Sie machte Schadensersatzforderungen in Höhe von 5,2 Mio. Euro geltend. Die genaue Höhe muss jedoch vom Hessischen Arbeitsgericht festgelegt werden.
Die beiden Fluggesellschaften Lufthansa und Air Berlin gingen laut FAZ hingegen leer aus. Deren Schadenersatzforderungen in Höhe von knapp 3,9 Mio. Euro bei der Lufthansa und 131.000 Euro bei Air Berlin hatte keinen Erfolg. (vwh/td)
Bildquelle: Jürgen Mai / Lufthansa
Lufthansa · Streik · Bundesarbeitsgericht
Auch interessant
Zurück
20.02.2019VWheute
Bundes­ar­beits­ge­richt: Hinter­blie­be­nen­rente in der bAV ist nicht von der Ehedauer abhängig Darf ein Arbeitgeber die betriebliche …
Bundes­ar­beits­ge­richt: Hinter­blie­be­nen­rente in der bAV ist nicht von der Ehedauer abhängig
Darf ein Arbeitgeber die betriebliche Hinterbliebenenversorgung erst nach einer bestimmten Ehedauer auszahlen? Mit dieser Frage beschäftigte sich nun das Bundesarbeitsgericht in …
16.08.2018VWheute
Streik­bruch­prämie ist zuläs­siges Kampf­mittel im Arbeits­kampf Die letzten Tarifverhandlungen im Bereich Versicherungen waren bissig – die nächsten…
Streik­bruch­prämie ist zuläs­siges Kampf­mittel im Arbeits­kampf
Die letzten Tarifverhandlungen im Bereich Versicherungen waren bissig – die nächsten dürften kaum einfacher werden. Für Streikende und Arbeitgeber gut zu wissen, die Zahlung einer Streikbruchprämie ist zulässig, …
30.04.2018VWheute
Geldnot ist kein Grund für bAV-Kündi­gung Ist das klug oder herzlos: Ein Arbeitnehmer darf sich das Kapital aus seiner betrieblichen Altersvorsorge …
Geldnot ist kein Grund für bAV-Kündi­gung
Ist das klug oder herzlos: Ein Arbeitnehmer darf sich das Kapital aus seiner betrieblichen Altersvorsorge (bAV) nicht vorzeitig auszahlen lassen. Das gilt auch dann, wenn er sich in einer finanziellen Notlage befindet. Dies haben die …
07.03.2018VWheute
Con Air: Luft­hansa um fünf Mio. Dollar beraubt Filmreifer Raub in Brasilien. Mehrere Männer haben die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa an einem …
Con Air: Luft­hansa um fünf Mio. Dollar beraubt
Filmreifer Raub in Brasilien. Mehrere Männer haben die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa an einem Frachtflughafen in Brasilien um fünf Mio. Dollar erleichtert, ohne Verletzte oder Tote. Der Plan war einfach und effektiv, wirft …
Weiter