Schlaglicht

VW bleibt absatzstärkster Autobauer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Wolfsburger Automobilkonzern Volkswagen scheint dem hausgemachten Dieselskandal spürbar zu trotzen. Laut einer Studie des Center of Automotive Management (CAM) verkaufte VW allein im ersten Halbjahr dieses Jahres rund 5,04 Millionen Fahrzeuge. Dies entspricht einem Plus von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, berichtet Spiegel Online.
Dabei habe Volkswagen laut Nachrichtenmagazin vor allem von einem guten wirtschaftlichen Umfeld in Westeuropa und China profitiert. Der japanische Konkurrent Toyota liegt mit einem Absatz von 4,99 Millionen Fahrzeugen - einem Plus von 1,0 Prozent - auf dem zweiten Rang. General Motors (GM) rangiert mit 4,77 Millionen verkauften Fahrzeugen (minus 1,8 Prozent) auf dem dritten Platz.
Für das Gesamtjahr rechnet die Studie mit einem Branchenwachstum von weltweit zwei Prozent, schreibt Spiegel Online weiter. Dies entspreche etwa 78 Millionen verkauften Neuwagen. Wachstumsstärkste Regionen dürften demnach China und die USA sein. (vwh/td)
Bildquelle: Volkswagen