Politik & Regulierung

Sieben meldepflichtige Attacken pro Jahr

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein Jahr nach Inkrafttreten vom "Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme" zieht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine erste Bilanz. Insgesamt sind bislang sieben Meldungen wegen Cyberattacken eingegangen, wie das IT-Nachrichtenportal heise online berichtet. Weitere Details zu den Angriffen veröffentlicht das BSI demnach nicht.
Laut Gesetz müssen bestimmte Unternehmen schwerwiegende Cyberattacken dem BSI melden, darunter Strom- und Wasserversorger, Telekom-Unternehmen oder Krankenhäuser. Der Grund: ein erfolgreicher Angriff auf die IT-Infrastruktur kann weitreichende Folgen haben.
Nach dem Bericht geht der IT-Branchenverband Bitkom davon aus, dass bislang nicht alle meldepflichtigen Vorfälle an die Behörde weitergegeben worden sind. Grund für dieses Einschätzung sei, dass das Gesetz zunächst nicht klar definiert habe, welche Branchen Angriffe melden müssen. Zudem seien den betroffenen Unternehmen und Einrichtungen die Meldewege noch nicht durchgängig bekannt. (vwh/mvd)
Bildquelle: Sicherheit_Cyber / Fotolia
Cyberattacken · IT-Sicherheit
Auch interessant
Zurück
01.04.2019VWheute
Rekord­transfer Hernandez: FC Bayern zahlt 600.000 Euro pro Jahr für Versi­che­rung Der FC Bayern München macht offensichtlich ernst und greift für …
Rekord­transfer Hernandez: FC Bayern zahlt 600.000 Euro pro Jahr für Versi­che­rung
Der FC Bayern München macht offensichtlich ernst und greift für neue Spieler tief in die Tasche. Mit der Verpflichtung des französischen Nationalspielers Lucas Hernández sorgte der deutsche …
07.02.2019VWheute
Scha­den­fall Love­pa­rade: Gericht stellt Verfahren gegen sieben von zehn Ange­klagten ein Die juristische Aufarbeitung der Loveparade-Katasrophe von…
Scha­den­fall Love­pa­rade: Gericht stellt Verfahren gegen sieben von zehn Ange­klagten ein
Die juristische Aufarbeitung der Loveparade-Katasrophe von Duisburg im Jahr 2010 für einige Beteiligte ein vorläufiges Ende gefunden. So hat das Landgericht Düsseldorf das Verfahren gegen …
02.11.2018VWheute
Frank­furter Leben über­nimmt Bestände der Pro bAV Pensi­ons­kasse und Prudentia Pensi­ons­kasse Die Frankfurter Leben übernimmt die Bestände der Pro …
Frank­furter Leben über­nimmt Bestände der Pro bAV Pensi­ons­kasse und Prudentia Pensi­ons­kasse
Die Frankfurter Leben übernimmt die Bestände der Pro bAV Pensionskasse AG und der Prudentia Pensionskasse AG. Unternehmensangaben zufolge sei das Inhaberkontrollverfahren der …
26.04.2018VWheute
Munich Re will wachsen durch sparen Nach einem wirtschaftlich eher ernüchternden Jahr 2017 mit einem deutlichen Gewinneinbruch versprühte Munich …
Munich Re will wachsen durch sparen
Nach einem wirtschaftlich eher ernüchternden Jahr 2017 mit einem deutlichen Gewinneinbruch versprühte Munich Re-Vorstandschef Joachim Wenning auf der Jahreshauptversammlung zumindest wieder ein Hauch von Optimismus: "Munich Re ist wieder auf …
Weiter