Politik & Regulierung

Ultimate Forward Rate: Insurance Europe rät von voreiligen Veränderungen ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Voreilige Modifikationen der Ultimate Forward Rate (UFR) könnten die Investment-Strategien der Versicherer negativ beeinflussen, berichtet Insurance Europe. Veränderungen an der UFR seien vor einer Solvency II-Prüfung nicht notwendig. Das aktuelle Rahmenwerk verfüge bereits über Schutzmechanismen, die eine ordnungsgemäße Auszahlung von Schadengeldern an die Versicherungsnehmer gewährleisten.
"Aufrufe zu übereilten Veränderungen der Ultimate Forward Rate scheinen auf einem Missverständnis seines ursprünglichen Zwecks zu basieren", sagt Igotz Aubin, Head of Prudential Regulation bei Insurance Europe. Nach Angaben der europäischen Versicherungsvereinigung hätten UFR-Modifikationen nachteilige Auswirkungen sowohl auf die Versicherungsnehmer als auch auf die europäische Wirtschaft.
Die Ultimate Forward Rate sei unter Solvency II auf eine lange Dauer angelegt. Ihre aktuelle Ausrichtung wurde auf politischer Ebene während der Omnibus II-Verhandlungen vereinbart. (vwh/mst)
Bild: Fotolia
Solvency II · Ultimate Forward Rate
Auch interessant
Zurück
28.05.2019VWheute
"Große Verän­de­rungen am Pool­markt stehen bevor" Die Entwicklungen am deutschen Poolmarkt werden immer dynamischer. Das glaubt Karsten Allesch, …
"Große Verän­de­rungen am Pool­markt stehen bevor"
Die Entwicklungen am deutschen Poolmarkt werden immer dynamischer. Das glaubt Karsten Allesch, Gesellschafter und Geschäftsführer beim Deutschen Maklerverbund und nennt die Auswirkungen dieses Prozesses. Die umwälzenden …
15.04.2019VWheute
AIG-Deutsch­land­chef Nagler: "Für uns ist der D&O-Markt nicht gesund" In diesem Jahr feiert der US-Versicherungskonzern American International …
AIG-Deutsch­land­chef Nagler: "Für uns ist der D&O-Markt nicht gesund"
In diesem Jahr feiert der US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) sein 100-jähriges Unternehmensjubiläum. Die Versicherungswirtschaft hat nun exklusiv mit Deutschland-Chef Alexander …
14.03.2019VWheute
Krise von Pensi­ons­kassen: Experte rät Arbeit­ge­bern zu enger Kommu­ni­ka­tion mit ihrer Kasse Die Pensionskassen haben Probleme. Die Niedrigzinsen …
Krise von Pensi­ons­kassen: Experte rät Arbeit­ge­bern zu enger Kommu­ni­ka­tion mit ihrer Kasse
Die Pensionskassen haben Probleme. Die Niedrigzinsen zwingen immer mehr der Einrichtungen in die Knie. Rafael Krönung, Aktuar bei Aon, erklärt die Probleme und nennt Lösungen für die …
26.02.2019VWheute
MSIG Insurance Europe AG besetzt Manage­ment­posten neu Die MSIG Insurance Europe AG hat zwei Managementposten neu besetzt: Alexander S…
MSIG Insurance Europe AG besetzt Manage­ment­posten neu
Die MSIG Insurance Europe AG hat zwei Managementposten neu besetzt: Alexander Schmitt wird ab 1. März 2019 als Chief Reinsurance Officers die Rückversicherung verantworten. Rolf Stoltefuß wird die …
Weiter