Köpfe & Positionen

Heinen wird Chef der Gen Re Deutschland

Von Christoph BaltzerTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Winfried Heinen wird neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschland-Tochter der Gen Re. Zugleich übernimmt Tom Bolt den Aufsichtsratsvorsitz der General Reinsurance AG von Damon Vocke. Bolt baut derzeit das Industrieversicherungsgeschäft von Berkshire Hathaway auf.
Neuer Vorstandsvorsitzender der General Reinsurance AG wird Winfried Heinen (57). Franklin („Tad“) Montross (60) geht Ende 2016 in den Ruhestand und hat jetzt sein Mandat bei der ehemaligen Kölnischen Rück niedergelegt. Seit 2009 war der US-Amerikaner Vorstandssprecher der Deutschland-Tochter der Gen Re, Heinen sein Stellvertreter.
Heinen arbeitet seit 1998 für den ältesten Rückversicherer der Welt, der den Namen seiner Muttergesellschaft übernommen hat. 2007 rückte er in den Vorstand der Gesellschaft, sein Spezialgebiet ist die Personenrückversicherung. Bereits im Jahr 2011 warnte er vor japanischen Verhältnissen auf dem deutschen Lebensversicherungsmarkt und forderte die Einführung endfälliger Garantien.
Montross hatte die Leitung der Kölnischen Rück von Peter Lütke-Bornefeld übernommen, seit 2008 ist er CEO der Gen Re. Warren Buffett hält große Stücke von ihm. "Er hinterlässt ein Juwel", schrieb sein langjähriger Chef in seinem Brief an die Aktionäre. Er habe alle vier Gebote des Versicherers befolgt, und das sehe man an den Ergebnissen. Montross hat eine Schornsteinkarriere bei der Gen Re hinter sich, er ist dem Unternehmen seit 1978 treu geblieben.
Tom Bolt ist am 1. Juni von Lloyd’s zu seinem früheren Unternehmen zurückgekehrt und wird zusammen mit Ex-Pallas-Manager Gregor Köhler die Berkshire Hathaway Specialty Operationen in Kontinentaleuropa aufbauen. Zusätzlich ist Bolt Aufsichtsratsvorsitzender der General Reinsurance AG. Das Mutterunternehmen wird in Zukunft nicht mehr direkt von Warren Buffett beaufsichtigt, sondern von Ajit Jain, dem Cousin des Ex-Deutsche-Bank-Chefs Anshu Jain. (ba)
Foto: Gen Re
Warren Buffett · Berkshire Hathaway · Gen Re · Winfried Heinen
Auch interessant
Zurück
01.03.2019VWheute
Seltener Zug von Buffett: Berk­shire Hathaway verkauft Versi­cherer Applied Underwriters, führender Dienstleister im Bereich …
Seltener Zug von Buffett: Berk­shire Hathaway verkauft Versi­cherer
Applied Underwriters, führender Dienstleister im Bereich Berufsunfallversicherung, soll verkauft werden, weil Appied Underwriters mit zwei weiteren Gesellschaften im Portfolio von Berkshire …
06.11.2018VWheute
Berk­shire Hathaway mit doppeltem Gewinn dank Versi­che­rungen "Denn wer viel hat, der bekommt noch mehr dazu", heißt es im Evangelium Matthäus. Der …
Berk­shire Hathaway mit doppeltem Gewinn dank Versi­che­rungen
"Denn wer viel hat, der bekommt noch mehr dazu", heißt es im Evangelium Matthäus. Der Autor scheint bereits Berkshire Hathaway und seinen Starinvestor Warren Buffett gekannt zu haben, das dritte Quartal war dank …
31.01.2018VWheute
Amazon und Warren Buffett gründen Kran­ken­ver­si­cherer Digitale Giganten wie Amazon und Google sind längst ins Blickfeld der Versicherungsbranche …
Amazon und Warren Buffett gründen Kran­ken­ver­si­cherer
Digitale Giganten wie Amazon und Google sind längst ins Blickfeld der Versicherungsbranche gerückt. Dass die Internetriesen eine durchaus ernstzunehmende Konkurrenz für Versicherer werden können, zeigt das jüngste Beispiel …
07.11.2017VWheute
Versi­cherer vermiesen Bilanz von Warren Buffett Berkshire Hathaway ist an etwa 90 Firmen beteiligt, darunter Apple, Coca-Cola und vielen Versicherern…
Versi­cherer vermiesen Bilanz von Warren Buffett
Berkshire Hathaway ist an etwa 90 Firmen beteiligt, darunter Apple, Coca-Cola und vielen Versicherern. Diese konnten durch ihre generierten technischen Rückstellungen viel Kapital für Warren Buffett zum Investieren bereitstellen – …
Weiter