Märkte & Vertrieb

Axa bietet Psychotherapie per Webcam an

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Als erster privater Krankenversicherer im deutschen Markt bietet Axa in Kooperation mit der Schön Klinik internet- und videobasierte Psychotherapiesitzungen für ihre Versicherten an. Ziel ist es, den Patienten unabhängig von der regionalen Infrastruktur einen schnellen und auf  individuelle Bedürfnisse abgestimmten Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Therapie zu ermöglichen.
Krankenvollversicherte Axa-Kunden können das digitale Therapieangebot der Online-Psychotherapie entweder nach Diagnosestellung oder im Anschluss an einen stationären Aufenthalt wahrnehmen. Im Rahmen der Behandlung sollen Patienten Strategien erlernen, die ihnen helfen, wieder aktiv zu werden und mit den eigenen Problemen und negativen Gedanken umzugehen. Sollte sich im Verlauf der Online-Therapie herausstellen, dass der Patient eine persönliche Behandlung bevorzugt, erhält er die Möglichkeit, in eine klassische Therapie zu wechseln.
"Wir sind davon überzeugt, dass dieses zeitgemäße digitale Therapieangebot das Spektrum bestehender Therapieverfahren sinnvoll ergänzt“, sagt Stephen Brenzek, Leiter Gesundheitsmanagement bei der Axa Krankenversicherung. „Gerade in Zeiten knapper Therapieplätze kann die Gesundheitsversorgung von Menschen mit Depression so grundlegend optimiert werden." (vwh/mst)
Bildquelle: Momosu/pixelio.de
Axa · Krankenversicherung · Stephen Brenzek
Auch interessant
Zurück
23.04.2019VWheute
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend" Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind …
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend"
Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind die weiteren Ziele. VWheute hat exklusiv mit Stephen Voss, Vorstand und Mitbegründer von  Neodigital, eine erste Bilanz gezogen…
07.12.2018VWheute
Gene­rali startet mit Unter­schrift per Gesichts­er­ken­nung Bei der Generali Österreich können Versicherungsverträge künftig auch mit der Gesichts-ID…
Gene­rali startet mit Unter­schrift per Gesichts­er­ken­nung
Bei der Generali Österreich können Versicherungsverträge künftig auch mit der Gesichts-ID oder dem Fingerabdruck unterzeichnet werden. Dies aber gilt nur für die Kunden, welche sich für die Handy-Signatur von …
06.11.2018VWheute
US-Kongress­wahlen: Wie Trump die Versi­cherer dere­gu­lierte Die USA sind politisch so tief gespalten wie lange nicht. Die Midterm-Elections …
US-Kongress­wahlen: Wie Trump die Versi­cherer dere­gu­lierte
Die USA sind politisch so tief gespalten wie lange nicht. Die Midterm-Elections werden das untermauern. Heute entscheiden die Amerikaner, ob die Wahl von Donald Trump vor zwei Jahren nur ein Betriebsunfall war – …
05.11.2018VWheute
"Die zweite Digi­ta­li­sie­rungs­welle wird mehr Durch­schlag haben" Es wird ein zweiter digitaler Bruch kommen. Dieser wird laut dem Branchenkenner …
"Die zweite Digi­ta­li­sie­rungs­welle wird mehr Durch­schlag haben"
Es wird ein zweiter digitaler Bruch kommen. Dieser wird laut dem Branchenkenner Guy Carpenter die Versicherungswelt weit mehr verändern als bisher angenommen. Was sagen die Insurtechs dazu, die den technischen …
Weiter