Politik & Regulierung

BVK gegen Check24: Gericht fordert Nachbesserungen

Von Rafael KurzTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Gleiches Recht und gleiche Pflichten für alle. Auf diese Formel lässt sich die gestrige Entscheidung der 37. Zivilkammer des Landgerichts München 1, unter dem Vorsitz von Richterin Barbara Clementi, nach zwei Verhandlungstagen zusammenfassen. Geklagt hatte der Bundesverband der Versicherungskaufleute (BVK), mit dessen Präsidenten Michael H. Heinz an der Spitze gegen das Internet-Vergleichsportal Check24.
Mehr Transparenz, mehr Informationspflichten und ein in der Customer Journey früher platzierter Hinweis auch auf die Aktivitäten eines Versicherungsmaklers, welcher für seine Dienste Provisionen erhält. Dazu hat Clementi das Online-Vergleichsportal Check24 in einer Kammerentscheidung verurteilt, andernfalls drohen 250.000 Euro Strafe. Insgesamt stimmt die Kammer drei Nebenanträgen zu und verlangte, dass Check24 speziell in den Sparten Kfz-, Hausrat- und Haftpflichtversicherungen besser informieren muss. In einer ersten Stellungnahme reagierte der BVK zufrieden auf die Entscheidung. Deren Chef Michael H. Heinz erklärte: "Das ist ein Sieg für den Verbraucherschutz":
Als Gewinner des Verfahrens sieht sich auch die Beklagte Check24: "Unser Geschäftsmodell wurde bestätigt", sagte deren Geschäftsführer Christoph Röttele gegenüber VWheuteTV, und weiter: "Wir können mit dem Urteil leben". Den Hauptvorwurf, unter falscher Flagge zu segeln, Kunden und Verbraucher zu täuschen sieht das Portal entkräftet, die geforderten Nachbesserungen sollen alsbald umgesetzt werden. Ob es in diesem Verfahren eine Revision geben wird, ist aber weiter offen. Beide Seiten wollen einige Wochen Bedenkzeit nutzen um ggf. in Berufung zu gehen. (ak)
Im Video stellt sich Check24-Geschäftsführer Röttele den Fragen der zahlreichen Medienvertreter und gibt Antworten auf die Frage, was sich konkret ändert:
https://www.youtube.com/watch?v=9UXE8Kjb1Nk
BVK · Check24 · Michael H. Heinz · Barbara Clementi
Auch interessant
Zurück
29.07.2019VWheute
"Bundes­re­gie­rung arbeitet unver­drossen an weiteren büro­kra­ti­schen Hürden" – BVK lehnt Bafin-Aufsicht für Vermittler ab Die Finanzaufsicht aus …
"Bundes­re­gie­rung arbeitet unver­drossen an weiteren büro­kra­ti­schen Hürden" – BVK lehnt Bafin-Aufsicht für Vermittler ab
Die Finanzaufsicht aus Bonn soll künftig die 34f-Vermittler überwachen. Das gefällt nicht jedem. Ein Ablehner ist der Bundesverband Deutscher …
23.07.2019VWheute
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich? Unfallgeschäft lohnt sich, …
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich?
Unfallgeschäft lohnt sich, Lebensversicherung nicht (mehr). Das ist in der Branche Allgemeingut. Was soll also bei einer Untersuchung von Assekurata zum Thema …
24.04.2019VWheute
BVK will weiter gegen Provi­si­ons­de­ckel kämpfen Der aktuelle Gesetzesentwurf für einen Provisionsdeckel sorgt in der Branche weiter für erheblichen…
BVK will weiter gegen Provi­si­ons­de­ckel kämpfen
Der aktuelle Gesetzesentwurf für einen Provisionsdeckel sorgt in der Branche weiter für erheblichen Unbill. Nachdem der AfW den Entwurf jüngst (erneut) als rechtswidrig bezeichnet hatte, will der BVK die Einführung eines …
29.03.2019VWheute
Barbara Rupf Bee verstärkt Allianz Global Inves­tors Eine neue Chefin bei Allianz Global Investors (AGI). Nach übereinstimmenden Medienberichten …
Barbara Rupf Bee verstärkt Allianz Global Inves­tors
Eine neue Chefin bei Allianz Global Investors (AGI). Nach übereinstimmenden Medienberichten übernimmt die Managerin Barbara Rupf Bee ab dem 15. Mai dieses Jahres die Leitung des Europageschäfts des Allianz Unternehmens.
Weiter