Märkte & Vertrieb

"Sterbegeldversicherung zu Unrecht in der Kritik"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Deutsche Sterbekassenverband verteidigt die Sterbegeldversicherung gegen Kritik. Der Bund der Versicherten hat dem Verband Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben, obwohl man derartige Produkte unter der Überschrift "Versicherungen, die sie nicht brauchen", behandelt hatte.
"Die Sterbegeldversicherung ist eine durch den Gesetzgeber geschützte Form der Versicherung, mit der Verbraucher für die Bestattung vorsorgen, sodass Hinterbliebene finanziell entlastet sind", erläutert Verbandsvorsitzender Christian Hanf. Die Ursache von Fehleinschätzungen sei zudem, dass lediglich die garantierte Versicherungssumme in die Betrachtung eingeht.
Jetzt durfte der Verband der Sterbekassen seine Position ausführlich im Blog des BdV darlegen. (vwh/ku)
Bildquelle: (Kathrin Frischemeyer/ pixelio)
Bund der Versicherten · Sterbegeldversicherung · Deutscher Sterbekassenverband · Christian Hanf
Auch interessant
Zurück
28.08.2019VWheute
Sind Lebens­ver­si­che­rungen unnötig? Braucht es wirklich jede Versicherung? Eigentlich eine rhetorische Frage - denn jeder Versicherer wird wohl die…
Sind Lebens­ver­si­che­rungen unnötig?
Braucht es wirklich jede Versicherung? Eigentlich eine rhetorische Frage - denn jeder Versicherer wird wohl die Notwendigkeit eines jeden einzelnen Versicherungsproduktes begründen können. Die Verbraucherschützer sehen dies allerdings …
26.07.2019VWheute
Kosten­er­sparnis statt Trans­pa­renz: Stutt­garter Leben will zu Unrecht erho­bene LV-Kosten klamm­heim­lich zurück­er­statten Die Stuttgarter Leben …
Kosten­er­sparnis statt Trans­pa­renz: Stutt­garter Leben will zu Unrecht erho­bene LV-Kosten klamm­heim­lich zurück­er­statten
Die Stuttgarter Leben hat ihren LV-Kunden zu viel Geld berechnet. Sie will den Fehlbetrag erstatten, aber offenbar versteckt. Der Versicherer nennt als …
07.06.2019VWheute
Elefan­ten­hoch­zeit im spani­schen Bestat­tungs­ge­werbe Die beiden Versicherer Mapfre und Santalucía haben bekannt gegeben, dass sie ihre …
Elefan­ten­hoch­zeit im spani­schen Bestat­tungs­ge­werbe
Die beiden Versicherer Mapfre und Santalucía haben bekannt gegeben, dass sie ihre Bestattungsdienstleister Funespaña bzw. Albia im Rahmen einer strategischen Allianz fusionieren wollen. Es entsteht dadurch die größte …
14.01.2019VWheute
Monuta gewinnt rund 27.000 Neukunden Die Monuta hat im angelaufenen Geschäftsjahr 2018 rund 27.000 Neukunden hinzugewonnen. Die …
Monuta gewinnt rund 27.000 Neukunden
Die Monuta hat im angelaufenen Geschäftsjahr 2018 rund 27.000 Neukunden hinzugewonnen. Die Gesamtversicherungssumme der Neuverträge beläuft sich nach Angaben des Spezialisten für Trauerfall-Vorsorge auf etwa 182 Mio. Euro. Zudem hält die …
Weiter