Schlaglicht

Frontal-Zusammenstoß zweier Züge mit 20 Toten

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Mindestens 20 Menschen sind bei einem Zugunglück in der Nähe der italienischen Stadt Bari ums Leben gekommen. Zwei Regiozüge sind zur Mittagszeit gestern frontal zusammengestoßen. Zahlreiche Menschen waren am Abend immer noch in den Trümmern eingeschlossen. Lokale Behörden befürchteten, dass die Zahl der Toten weiter steigen könnte.
Die Ursache des Unfalls konnte gestern noch nicht bestimmt werden. Menschliches Versagen sei jedoch nicht auszuschließen, wie Ermittler laut Focus.de mitteilten. Neben den zahlreichen Toten gibt es dutzende weitere schwer Verletzte. Vor allen Dingen Pendler und Studenten seien an Bord eines der Züge gewesen, der von einem privaten Unternehmen betrieben wird. (vwh/ku)
Bildquelle: Italian Fire Brigade
Italien · Zugunglück
Auch interessant
Zurück
14.12.2018VWheute
Einbruch­serie in Hamburg verur­sacht rund 20 Mio. Euro Schaden Eine Einbruchserie in Hamburg und im Umland der Freien uns Hansestadt hat in diesem …
Einbruch­serie in Hamburg verur­sacht rund 20 Mio. Euro Schaden
Eine Einbruchserie in Hamburg und im Umland der Freien uns Hansestadt hat in diesem Jahr einen immensen Schaden verursacht. Laut einem Bericht der Tageszeitung Die Welt soll eine Einbrecherbande aus Moldawien …
27.11.2018VWheute
Pimco warnt vor Italien – Versi­che­rungs­gelder in Gefahr? Der kalifornische Vermögensverwalter warnt vor einer zunehmenden Staatenverschuldung. …
Pimco warnt vor Italien – Versi­che­rungs­gelder in Gefahr?
Der kalifornische Vermögensverwalter warnt vor einer zunehmenden Staatenverschuldung. Wegen der Tiefzinspolitik der Notenbanken hätten sich viele Staaten stark verschuldet, ein Beispiel sei die Schweiz. Weltweit haben es…
30.10.2018VWheute
Unwetter legen Italien in Trümmer Von den Unwettern ist das ganze Land betroffen. Starker Regen und Wind haben in Italien zu massiven Schäden geführt…
Unwetter legen Italien in Trümmer
Von den Unwettern ist das ganze Land betroffen. Starker Regen und Wind haben in Italien zu massiven Schäden geführt, es kam zu Toten. Eine Besserung ist nicht in Sicht, es drohen Milliardenschäden.
24.10.2018VWheute
Millio­nen­schaden: Frank­reich und Italien leiden unter Extrem­wetter Rund 200 Millionen Euro. Das ist die Einschätzung der Versicherer nach der …
Millio­nen­schaden: Frank­reich und Italien leiden unter Extrem­wetter
Rund 200 Millionen Euro. Das ist die Einschätzung der Versicherer nach der Flutkatastrophe im Süden Frankreichs mit 14 Toten, die vor einer Woche das Land heimsuchte. In Rom wütete derweil eine "Hagelbombe" …
Weiter