Politik & Regulierung

Versicherer müssen Rechtschutz bei VW-Klagen übernehmen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Örag Rechtschutz muss ein Verfahren gegen einen VW-Händler decken, stellt das LG Freiburg aktuell fest. Der von der Örag ins Spiel gebrachte Risikoausschluss greift demnach nicht. Das Gericht sieht in der Klage eines durch den Abgasskandal geschädigten Käufers Erfolgsaussichten, weil sich hier noch keine herrschende Meinung gebildet habe.
Der Rechtschutzversicherer indes wollte gegenüber VWheute keine konkrete Aussage treffen, da die Urteilsbegründung noch nicht vorliege. Allerdings weist man darauf hin, dass das LG Dessau in einem ähnlich gelagerten Fall anders entschieden habe.
Die Kanzlei Stoll & Sauer berät mehr als 20.000 Geschädigte des VW-Skandals und listet zahlreiche Urteile auf, in der sowohl die Örag als auch andere Versicherer entsprechende Klagen zur Deckung annehmen müssen. Rechtsanwalt Ralph Sauer: "Die neuesten Entscheidungen verschiedener Gerichte sind für die VW-Geschädigten sehr erfreulich. Sie zeigen, dass in Deutschland grundsätzlich eine verbraucherfreundliche Rechtsprechung vorherrscht. VW-Geschädigte sollten sich daher nicht unterkriegen lassen und weiter für ihre Rechte kämpfen. Es ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen." (vwh/ku)
Auch interessant
Zurück
19.03.2019VWheute
Über­nah­me­ge­rüchte: Will die Allianz die DWS Group über­nehmen? Die mögliche Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank könnte auch Folgen für die …
Über­nah­me­ge­rüchte: Will die Allianz die DWS Group über­nehmen?
Die mögliche Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank könnte auch Folgen für die Versicherungsbranche haben: Medienberichten zufolge scheint die Allianz die Möglichkeit einer Fusion ihrer …
08.03.2019VWheute
BdV siegt erst­in­stanz­lich: "Die Abschluss­kos­ten­gier der Gothaer bei der Riester-Rente ist erschre­ckend ausge­prägt" Der Bund der Versicherten …
BdV siegt erst­in­stanz­lich: "Die Abschluss­kos­ten­gier der Gothaer bei der Riester-Rente ist erschre­ckend ausge­prägt"
Der Bund der Versicherten hat die Gothaer Lebensversicherung verklagt und kritisiert das Unternehmen selbst für die eigenen Verhältnisse ungewöhnlich scharf…
06.03.2019VWheute
Univer­sität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versi­che­rungs­schutz Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State …
Univer­sität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versi­che­rungs­schutz
Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State University zu Ende geht. Larry Nassar hat in seiner Funktion als Sportdoktor über mehrere Jahre hunderte Frauen und Mädchen sexuell …
23.01.2019VWheute
Sieg von Minerva gegen Bund der Versi­cherten Es ist gerichtlich bestätigt: Die Vereinbarung eines Erfolgshonorars für die Tarifwechsel-Beratung durch…
Sieg von Minerva gegen Bund der Versi­cherten
Es ist gerichtlich bestätigt: Die Vereinbarung eines Erfolgshonorars für die Tarifwechsel-Beratung durch Versicherungsberater ist erlaubt. Das OLG München hat die Klage des Bundes der Versicherten abgewiesen und das Geschäftsmodel …
Weiter