Unternehmen & Management

Vienna Insurance kauft Axa in Serbien

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Vienna Insurance Group übernimmt die Lebens- und Nichtlebensgesellschaft der Axa in Serbien. Durch den Erwerb erhöht sich demnach der Marktanteil der VIG in Serbien auf rund 11,5 Prozent. Der Kaufvertrag für Axa Nezivotna Osiguranje a.d.o. Beograd und Axa Zivotno Osiguranje a.d.o. Beograd (Axa Serbien) wurde am 6. Juli 2016 unterzeichnet. Die Akquisition erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der lokalen Behörden.
"Serbien gilt für die VIG auf Grund der wirtschaftlichen Prognosen als klarer Wachstums- und Investitionsmarkt. Serbien gehört zu jenen vier Märkten, auf denen wir mittelfristig mindestens zehn Prozent Marktanteil erreichen wollen. Dieses Ziel erfüllen wir durch die bevorstehende Übernahme der beiden Axa-Gesellschaften", sagt Elisabeth Stadler, Generaldirektorin der Vienna Insurance Group.
Die beiden Axa-Gesellschaften erwirtschafteten eigenen Angaben zufolge 2015 knapp über zwölf Mio. Euro Prämienvolumen und verfügen über einen Marktanteil von 1,8 Prozent. "Die beiden Gesellschaften haben mit Unfall, Kfz, Haushalt und Leben jenes Produktspektrum, das wir bereits mit unserer bestehenden Gesellschaft Wiener Städtische Osiguranje anbieten. Das passt nicht nur in unsere Vertriebsstrategie, wir können durch den Erwerb auch unsere Vertriebsmannschaft in Serbien verstärken. Axa Serbien gilt auch im zukunftsweisenden Bereich der Digitalisierung als führend", erklärt Peter Höfinger, Vorstandsmitglied der VIG für Serbien.
Mit der bestehenden Konzerngesellschaft Wiener Städtische Osiguranje erzielte die Vienna Insurance Group 2015 ein Prämienvolumen von 61,6 Mio. Euro und eine Steigerung von sieben Prozent. Daraus resultiert ein Marktanteil von 9,7 Prozent. Gemeinsam mit den zu erwerbenden Axa-Gesellschaften ist die VIG nach Unternehmensangaben der viertgrößte Versicherer in Serbien. (vwh/mvd)
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
28.08.2019VWheute
VIG legt bei den Prämien und dem Gewinn deut­lich zu Die Vienna Insurance Group (VIG) hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2019 sowohl…
VIG legt bei den Prämien und dem Gewinn deut­lich zu
Die Vienna Insurance Group (VIG) hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2019 sowohl bei den Prämieneinnahmen als auch beim Gewinn deutlich zugelegt. So stiegen die Beitragseinnahmen in allen Sparten - …
22.03.2019VWheute
VIG mach 2018 einen deut­li­chen Gewinn­sprung Die Vienna Insurance Group (VIG) kann wohl weitgehend zufrieden auf das Geschäftsjahr 2018 zurückblicke…
VIG mach 2018 einen deut­li­chen Gewinn­sprung
Die Vienna Insurance Group (VIG) kann wohl weitgehend zufrieden auf das Geschäftsjahr 2018 zurückblicken. Wie der österreichische Versicherer auf der Basis vorläufiger Geschäftszahlen mitteilte, stieg der Gewinn (vor Steuern) um…
21.02.2019VWheute
VIG betei­ligt sich an polni­schem Versi­che­rungs­verein TUW Die Vienna Insurance Group (VIG) beteiligt sich über ihre polnische …
VIG betei­ligt sich an polni­schem Versi­che­rungs­verein TUW
Die Vienna Insurance Group (VIG) beteiligt sich über ihre polnische Konzerngesellschaft InterRisk am polnischen Versicherungsverein Towarzystwo Ubezpieczeń Wzajemnych (TUW). Dabei erwartet der österreichische…
01.02.2019VWheute
VIG gründet konzern­ei­genes Start-up Die Vienna Insurance Group (VIG) gründet ein konzerneigenes Corporate Start-up namens "viesure innovation …
VIG gründet konzern­ei­genes Start-up
Die Vienna Insurance Group (VIG) gründet ein konzerneigenes Corporate Start-up namens "viesure innovation center" (viesure). Ziel damit sei es, die Interaktion zu den Versicherungskunden auf rein digitaler Basis einfacher, schneller…
Weiter