Köpfe & Positionen

GOÄ: Hallesche glaubt nicht an baldige Neuverhandlungen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Die Akzeptanz ist nicht da", kommentiert Walter Botermann, Vorstandsvorsitzender der Halleschen, die Gründe für das vorläufige Scheitern der Verhandlungen zur neuen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Auch der gemeinsame Vorschlag von Bundesärztekammer, PKV und Beihilfe fand keine Mehrheit.
Die GOÄ, welche eine angemessene und einheitliche Vergütung der Ärzte regeln soll, ist bis heute nur in Teilen reformiert. Zwar waren die Verhandlungen zu einer Novellierung weit fortgeschritten, allerdings standen Teile der Ärzteschaft und Mitglieder des Koalitionspartners SPD in Berlin dem Vorschlag entgegen.
Walter Botermann: "Wir als PKV waren abschlussfähig. Allerdings war die Akzeptanz nicht da". Über die Zeit bis zu den Bundestagswahlen 2017 macht er sich keine Illusionen. Bei der Halleschen geht man davon aus, dass es in dieser Legislaturperiode zu keinen weiteren Verhandlungen über die GOÄ kommen wird. (vwh/mvd)
Bild: Walter Botermann, Vorstandsvorsitzender der Halleschen Krankenversicherung (Quelle: Hallesche KV)
Hallesche Krankenversicherung · Walter Botermann
Auch interessant
Zurück
10.01.2019VWheute
Niemand glaubt mehr an die Alters­vor­sorge? Das Vertrauen der Deutschen in die Altersvorsorge schwindet (erneut). Nachdem sich im Jahr 2017 das …
Niemand glaubt mehr an die Alters­vor­sorge?
Das Vertrauen der Deutschen in die Altersvorsorge schwindet (erneut). Nachdem sich im Jahr 2017 das Stimmungsbild deutlich aufgehellt hatte, trat im vergangenen Jahr neuerlich ein auffälliger Vertrauensschwund ein, wie eine Erhebung …
19.12.2018VWheute
Munich-Re-Finanz­chef Schneider glaubt nicht an Chancen aus großen Unter­neh­mens­über­nahmen Mehr als 18 Jahre hatte Jörg Schneider die Finanzen der …
Munich-Re-Finanz­chef Schneider glaubt nicht an Chancen aus großen Unter­neh­mens­über­nahmen
Mehr als 18 Jahre hatte Jörg Schneider die Finanzen der Munich Re verantwortet. Zum Abschluss seiner Karriere zieht der scheidende Vorstand eine Bilanz seiner Karriere. Sein Fazit: …
06.11.2018VWheute
Walter Boter­mann rückt ins Asse­ku­rata-Rating-Komitee auf Der ehemalige Vorstandschef der Alte Leipziger-Hallesche, Walter Botermann, ist neues …
Walter Boter­mann rückt ins Asse­ku­rata-Rating-Komitee auf
Der ehemalige Vorstandschef der Alte Leipziger-Hallesche, Walter Botermann, ist neues Mitglied des Assekurata-Rating-Komitees auf. "Mit Herrn Botermann gewinnt unser Rating-Komitee einen ausgewiesenen Experten für den …
04.09.2018VWheute
Walter Boter­mann rückt in den Beirat des Finanz­dienst­leis­ters HLK auf Walter Botermann, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Alte Leipziger …
Walter Boter­mann rückt in den Beirat des Finanz­dienst­leis­ters HLK auf
Walter Botermann, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Alte Leipziger Lebensversicherung, der Hallesche Krankenversicherung und der Alte Leipziger Holding, ist in den Beirat des Finanzdienstleisters HLK …
Weiter