Unternehmen & Management

Schweizer Versicherer beenden Mitgliedschaft bei Atom-Lobby-Organisation

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Nach der Mobiliar treten nun auch die Allianz Suisse und die Axa-Winterthur aus dem Nuklearforum aus. Das berichtet die Schweizer Tageszeitung Der Bund. Die Versicherer fürchten demnach negative Reaktionen durch die Unterstützung der Kernkraftbefürworter.
Im vergangenen Jahr hatte bereits der Versicherer Mobiliar nach Protesten von Kunden auf die Mitgliedschaft im Nuklearforum verzichtet. Auch die Allianz Suisse erhielt demnach kritische Post von Versicherten und wird aus dem Nuklearforum austreten, genauso wie die Axa-Winterthur. Mit der Übernahme der Nationale Suisse durch die Helvetia verliert das Nuklearforum auch die letzte Versicherung als Mitglied. Auch der Verband der Schweizerischen Elektrizitätsunternehmen hat seine Mitgliedschaft nicht erneuert.
Die Versicherer haben den Kontakt zu den AKW-Betreibern gesucht, weil sie im sogenannten Nuklearpool die Risiken der Schweizer Atomkraftwerke versichern. Diese Riesen-Policen laufen bis zur Stilllegung der Schweizer AKW weiter. (vwh/mvd)
Bildquelle: Bjoern Schwarz / pixelio.de
Allianz
Auch interessant
Zurück
12.07.2019VWheute
IT auf dem Prüf­stand: "Daten­schutz ist keine Entschul­di­gung mehr für Rück­stän­dig­keit" Die besten Tools ändern allein keinen Prozess, glaubt …
IT auf dem Prüf­stand: "Daten­schutz ist keine Entschul­di­gung mehr für Rück­stän­dig­keit"
Die besten Tools ändern allein keinen Prozess, glaubt Joachim Ullerich. Wer mehr Agilität wolle, müsse geeignete Methoden und Tools systematisch einführen. Das brauche eine klare …
09.07.2019VWheute
IT auf dem Prüf­stand: "Der perfekte Vertrieb verknüpft digital mit persön­lich" Bei einem Kulturwandel oder der Einführung neuer Ansätze wie Agilität…
IT auf dem Prüf­stand: "Der perfekte Vertrieb verknüpft digital mit persön­lich"
Bei einem Kulturwandel oder der Einführung neuer Ansätze wie Agilität gilt es immer, das passende Tempo für die Organisation zu finden, sagt Karsten Eichmann. Der Vorstandsvorsitzende der Gothaer …
08.07.2019VWheute
IT auf dem Prüf­stand: "Schnelles Schei­tern kann Probleme vermeiden" Oft werden IT-Transformationen so lange aufgeschoben, bis die Druckpunkte in der…
IT auf dem Prüf­stand: "Schnelles Schei­tern kann Probleme vermeiden"
Oft werden IT-Transformationen so lange aufgeschoben, bis die Druckpunkte in der Entwicklung und Umsetzung nicht mehr hinnehmbar sind, kritisiert Christian Kinder. Bis dahin wurde bereits viel Zeit und …
13.03.2019VWheute
Ritt­weger: "Bis Ende 2019 könnte es Koope­ra­tionen mit Vergleich­spor­talen geben" Seit rund anderthalb Jahren buhlt Ottonova als "erster digitaler …
Ritt­weger: "Bis Ende 2019 könnte es Koope­ra­tionen mit Vergleich­spor­talen geben"
Seit rund anderthalb Jahren buhlt Ottonova als "erster digitaler Krankenversicherer" um die Gunst der Kunden. Dabei erntete das Insurtech auch deutliche Kritik. Mal wurde dem Unternehmen …
Weiter