Unternehmen & Management

Mittelständler bevorzugen Hauskredit

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Neun von zehn mittelständischen Unternehmen in Deutschland finanzieren ihre Ausgaben über das laufende Geschäft noch immer ausschließlich über Bankkredite. Dabei handeln diese eher aus schlichter Gewohnheit heraus, günstige Konditionen spielen hierbei nur eine untergeordnete Rolle, konstatiert der "Finanzierungsmonitor 2016" des digitalen Kreditmarktplatzes creditshelf und der TU Darmstadt.
Demnach begründen 91 Prozent der Betriebe ihre Entscheidung damit, dass die Kreditfinanzierung über die Hausbank "gängige Praxis" sei. Weitere 90 Prozent der Unternehmen nennen das enge Verhältnis als zentralen Grund für die Wahl des traditionellen Finanzierungswegs. "Mehr als ein Drittel der von uns befragten Unternehmen sieht vor allen Dingen den Kostenfaktor kritisch", ergänzt creditshelf-Geschäftsführer Tim Thabe.
Einen weiteren Grund sehen die Studienautoren auch in der geringen Erfahrung mit anderen Finanzierungsmöglichkeiten. Demnach sind rund zwei Drittel davon überzeugt, es gebe keine geeigneten Alternativen. "Mit ihrer Einschätzung hinken Mittelständler damit der Marktentwicklung hinterher", bewertet Dirk Schiereck von der TU Darmstadt. "Mittlerweile haben sich auch im B2B-Bereich Fintech- beziehungsweise Peer-to-Peer-Kreditplattformen etabliert, die zur Finanzierung kurz- und mittelfristiger Investitionen gerade für mittelständische Unternehmen geeignet sind", betont der Experte. (vwh/td)
Bildquelle: Chris Beck / pixelio.de
Kredit · Tim Thabe · creditshelf · Dirk Schiereck · TU Darmstadt
Auch interessant
Zurück
04.03.2019VWheute
VIG schließt Über­nahme der Gothaer TU in Polen ab Die Vienna Insurance Group (VIG) hat die Übernahme der polnischen Gothaer-Tochter a…
VIG schließt Über­nahme der Gothaer TU in Polen ab
Die Vienna Insurance Group (VIG) hat die Übernahme der polnischen Gothaer-Tochter abgeschlossen. Mit dem Zukauf will der österreichische Versicherer seine Marktposition im Bereich der Sachversicherungen in Polen weiter a…
21.12.2018VWheute
Friend­surance-Gründer Tim Kunde warnt Versi­cherer vor Lang­sam­keit "Wer sich nicht ändert, hat nicht gelebt", lautet ein chinesisches Sprichwort. …
Friend­surance-Gründer Tim Kunde warnt Versi­cherer vor Lang­sam­keit
"Wer sich nicht ändert, hat nicht gelebt", lautet ein chinesisches Sprichwort. Doch wie schnell ist man zu einer Veränderung bereit und in welchem Umfang? "In der Versicherungsindustrie baut sich der …
21.11.2018VWheute
Jung­ma­nager Schmidt wird Chief Sales Officer bei Europ Assis­tance Deutsch­land Tim Schmidt (33) hat zum 1. November 2018 die Leitung des Ressorts …
Jung­ma­nager Schmidt wird Chief Sales Officer bei Europ Assis­tance Deutsch­land
Tim Schmidt (33) hat zum 1. November 2018 die Leitung des Ressorts Vertrieb und Produkt der Europ Assistance Deutschland übernommen. In der neugeschaffenen Position soll er künftig die …
20.11.2018VWheute
Dirk Weske wird neuer Daten­schutz­be­auf­tragter der Allianz Deutsch­land Dirk Weske (52) wird zum 1. Januar 2019 neuer Datenschutzbeauftragter und …
Dirk Weske wird neuer Daten­schutz­be­auf­tragter der Allianz Deutsch­land
Dirk Weske (52) wird zum 1. Januar 2019 neuer Datenschutzbeauftragter und Head of Protection and Resilience der Allianz Deutschland. Der Rechtsanwalt und Syndikusrechtsanwalt leitet derzeit die …
Weiter