Schlaglicht

Handelsblatt-Verlag investiert Millionen in Fintech

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Handelsblatt-Gruppe investiert in das Fintech Liquid - die Summe bewegt sich laut Gründerszene.de im mittleren Millionenbereich. Liquid bietet digitales Vermögensmanagement für tatsächlich Vermögende. Zur geschäftlichen Vereinbarung soll auch eine Medienkooperation mit der Wirtschaftszeitung gehören. Das Start-up legt Geld für Kunden an, die mindestens eine sechsstellige Summe mitbringen.
"Wir sind zwischen der Bank an der Ecke und Privatbanken", sagt Gründer und Geschäftsführer Christian Schneider-Sickert. Geld kommt indes nicht durch Provisionen in die Kassen von Liquid. Die Kunden bezahlen Gebühren, die sich nach der Höhe des verwalteten Vermögens richten.
Als Robo-Advisor will sich das Unternehmen aber nicht verstanden wissen. "Wir machen aber gar kein Advisory, sondern Vermögensverwaltung, wir legen das Geld also im Auftrag der Kunden an", erklärt Schneider-Sickert.
Kunden haben die Wahl aus der Anlage in ein vom Computer gemanagtes Portfolio oder die aktive Anlage durch den Chief Investment Officer des Quandt-Family-Offices. Der werde natürlich auch durch Software unterstützt. (vwh/ku)
Bildquelle: Fotolia
Christian Schneider-Sickert
Auch interessant
Zurück
15.04.2019VWheute
"BiPRO versteht sich als Wegbe­reiter für neue Geschäfts­mo­delle" Der BiPRO e.V. entwickelt sich mittlerweile zu einer digitalen K…
"BiPRO versteht sich als Wegbe­reiter für neue Geschäfts­mo­delle"
Der BiPRO e.V. entwickelt sich mittlerweile zu einer digitalen Koordinationsstelle. VWheute hat mit Buchautor Toni Heinrichs, dem geschäftsführenden Präsidenten von BiPRO e.V., Frank Schrills, dem B…
01.02.2019VWheute
Eber­hard Faust: "Versi­cherer können sich dem Klima­wandel anpassen" Extreme Wetterlagen als Folge des Klimawandels kommen die Versicherer zunehnemd …
Eber­hard Faust: "Versi­cherer können sich dem Klima­wandel anpassen"
Extreme Wetterlagen als Folge des Klimawandels kommen die Versicherer zunehnemd teuer zu stehen. Doch wie können diese sich auf die klimatischen Veränderungen einstellen? "Risiken verändern sich nicht in großen…
28.01.2019VWheute
Ina Schneider: "Die wich­tigsten Akteure des Gesund­heits­we­sens sollten sich auf einen tech­ni­schen Stan­dard einigen" Die private …
Ina Schneider: "Die wich­tigsten Akteure des Gesund­heits­we­sens sollten sich auf einen tech­ni­schen Stan­dard einigen"
Die private Krankenversicherung hat viele Herausforderungen, nicht die kleinste ist die Digitalisierung. Ina Schneider leitet das Kompetenz-Zentrum Leistung …
19.12.2018VWheute
Munich-Re-Finanz­chef Schneider glaubt nicht an Chancen aus großen Unter­neh­mens­über­nahmen Mehr als 18 Jahre hatte Jörg Schneider die Finanzen der …
Munich-Re-Finanz­chef Schneider glaubt nicht an Chancen aus großen Unter­neh­mens­über­nahmen
Mehr als 18 Jahre hatte Jörg Schneider die Finanzen der Munich Re verantwortet. Zum Abschluss seiner Karriere zieht der scheidende Vorstand eine Bilanz seiner Karriere. Sein Fazit: …
Weiter