Schlaglicht

Abgasskandal kostet VW über 15 Mrd. Dollar

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Automobilbauer Volkswagen muss wegen des Abgasskandals allein in den USA voraussichtlich mehr als 15 Mrd. US-Dollar für Rückkäufe, Entschädigungen und Strafen ausgeben. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online. Demnach belaufe sich allein der Vergleich mit der US-Umweltbehörde EPA und den klagenden Besitzern von Dieselautos  auf rund 14,7 Mrd. Dollar.
Darüber hinaus seien rund zehn Mrd. Dollar für den Rückkauf von fast einer halben Million manipulierter Dieselautos mit 2,0-Liter-Motoren vorgesehen. Hinzu kommen laut Nachrichtenmagazin weitere 2,7 Mrd. Dollar für Strafen an die US-Umweltbehörden EPA und CARB sowie weitere zwei Mrd. für neue Technologien zur Abgasreduzierung. Zudem rechnet Spiegel Online mit mindestens 600 Mio. Dollar für einen separaten Vergleich zwischen Volkwagen und 44 US-Bundesstaaten. (vwh/td)
Bildquelle: Bernd Kasper / pixelio.de
Volkswagen · Abgasskandal
Auch interessant
Zurück
14.01.2019VWheute
Das Impe­rium klagt zurück: VW will Regress von Ex-Manager Der durch den Abgasskandal beschädigte VW-Konzern verklagt Oliver Schmidt. Der ehemalige …
Das Impe­rium klagt zurück: VW will Regress von Ex-Manager
Der durch den Abgasskandal beschädigte VW-Konzern verklagt Oliver Schmidt. Der ehemalige Manager habe wegen seiner Beteiligung einen Anteil daran, dass der Konzern in den Vereinigten Staaten Milliarden an Strafen zahlen …
16.10.2018VWheute
D&O-Fall Opel? Razzia wegen Verdacht auf Abgas­ma­ni­pu­la­tion Bei dieser Nachricht dürfte den D&O-Versicherern der Opel-Manager bleich um …
D&O-Fall Opel? Razzia wegen Verdacht auf Abgas­ma­ni­pu­la­tion
Bei dieser Nachricht dürfte den D&O-Versicherern der Opel-Manager bleich um die Nasenspitze werden: Beim Autobauer wurde von den Behörden Durchsuchungen durchgeführt. Der Vorwurf lautet Betrugsverdachts im …
19.06.2018VWheute
D&O-Fall Stadler: Was dem Audi-Chef und seinem Versi­cherer droht Audi-Chef Rupert Stadler sitzt in Untersuchungshaft. Damit ist der VW-Abgasskandal …
D&O-Fall Stadler: Was dem Audi-Chef und seinem Versi­cherer droht
Audi-Chef Rupert Stadler sitzt in Untersuchungshaft. Damit ist der VW-Abgasskandal auch nach mehreren Milliardenstrafen noch nicht ausgestanden. Der Ton gegen die Wirtschaftsführer wird rauer, Schutz immer wichtige…
04.04.2018VWheute
Abgas­skandal: Nach­bes­se­rung schließt Rück­tritt nicht aus Es ist gerichtlich entschieden: Die Rückabwicklung eines Kaufvertrags über ein KFZ ist …
Abgas­skandal: Nach­bes­se­rung schließt Rück­tritt nicht aus
Es ist gerichtlich entschieden: Die Rückabwicklung eines Kaufvertrags über ein KFZ ist auch dann möglich, wenn das Auto vom Hersteller oder Verkäufer mit einer Software für die Motorsteuerung versehen worden ist, die …
Weiter