Unternehmen & Management

Delvag will Drohnen einsetzen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Delvag Luftfahrtversicherungs-AG (Delvag) und Lufthansa Aerial Services (LAS) haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Diese umfasst nach Unternehmensangaben vor allem den Einsatz von Drohnen als Teil der Risikoprävention und Schadensregulierung von Versicherern.
"Es ist immer das Ziel von Delvag, mit führenden Partnern zusammenzuarbeiten, die uns dabei helfen können, unser umfangreiches Portfolio um sinnvolle und passende Lösungen für unsere Versicherungskunden zu erweitern", kommentiert Delvag-Vorstand Reiner Siebert. "Die Einsatzmöglichkeiten von UAVs durch Versicherungen sind vielfältig, zum Beispiel zur besseren Einschätzung von versicherten Risiken, aber ebenso im Rahmen einer zeitnahen Einschätzung von Großschäden und entsprechender Schadensregulierung. Im Austausch mit den Versicherern sind bereits unterschiedliche Kooperationsszenarien entstanden, wo wir nun mit unserer UAV-Flotte unterstützen wollen", ergänzt Christian Hartmann, Program Director der LAS. UAV steht für "unmanned aerial vehicle", im Umgangsdeutsch Drohnen. Wie man die UAVs in der Luftfahrtversicherung einsetzen kann, erarbeitet sich der Versicherer der Lufthansa zusammen mit AGCS, AXA, Mitsui Sumitomo, der R+V Rück und der Swiss Re.(vwh/td)
Delvag · Lufthansa Areal Services