Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
21.06.2016

Schlaglicht

21.06.2016Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-VW-Chef
Der frühere Vorstandschef von Volkswagen, Martin Winterkorn, steht nun im Fokus der Justiz. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel Online berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Marktmanipulation eingeleitet. Ebenfalls im Fokus steht eine nicht namentlich genannte zweite Person.
Der frühere Vorstandschef von Volkswagen, Martin Winterkorn, steht nun im Fokus der Justiz. Wie das…
21.06.2016Erster digitaler PKV-Anbieter geht an den Start
Im ersten Halbjahr 2017 wird voraussichtlich der erste digitale Krankenversicherer in Deutschland an den Start gehen. Wie die Ärztezeitung berichtet, werde das Münchener Unternehmen Ottonova private Voll- und Zusatzversicherungen ausschließlich online verkaufen. Allerdings steht die Genehmigung der Finanzaufsicht Bafin noch aus.
Im ersten Halbjahr 2017 wird voraussichtlich der erste digitale Krankenversicherer in Deutschland …
21.06.2016EZB-Politik kann strukturelle Probleme nicht lösen
Zum heute erwarteten Urteil des Bundesverfassungsgerichts Kurt Karl, Chefvolkswirt der Swiss Re. Die EZB hat ein klares Mandat zur Aufrechterhaltung der Preisstabilität innerhalb der Eurozone. Langfristig ist dies im Interesse aller ökonomischen Akteure, inklusive der Versicherungswirtschaft. Zurzeit gehen die Ansichten allerdings weit auseinander, ob die Maßnahmen der EZB zielführend sind.
Zum heute erwarteten Urteil des Bundesverfassungsgerichts Kurt Karl, Chefvolkswirt der Swiss Re. …
21.06.2016Ohne den Gesetzgeber geht nichts
Wie erfolgreich die Lebensversicherer in Zukunft arbeiten, hängt laut aktueller Einschätzung der Beratungsgesellschaft Oliver Wyman von Vorgaben der Gesetzgebung ab. Die Prognose: Das Beitragsvolumen könnte bei einer gesetzlich verordneten Stärkung der betrieblichen Altersversorgung von rund 94 Mrd. Euro im Jahr 2014 bis 2025 auf 98 Mrd. Euro steigen. Bleiben Vorgaben der Politik aus, droht ein Absinken auf 90 Mrd. Euro.
Wie erfolgreich die Lebensversicherer in Zukunft arbeiten, hängt laut aktueller Einschätzung der …
21.06.2016Wurde Ergo "heruntergerockt"?
Deutschlands zweitgrößtem Erstversicherer steht nach dem Willen von Vorstandschef Markus Rieß ein umfangreiches Sanierungsprogramm ins Haus. Dabei scheinen einige Probleme durchaus hausgemacht, wenn es nach einem Bericht des Manager Magazins geht. Eine nicht ganz unwesentliche Rolle soll dabei Munich Re-Chef Nikolaus von Bomhard zukommen.
Deutschlands zweitgrößtem Erstversicherer steht nach dem Willen von Vorstandschef Markus Rieß ein …

Märkte & Vertrieb

21.06.2016Nach der Frist ist vor der Frist
Auch wenn heute die Frist für Klagen gegen Banken wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung bei Immobilienkrediten endet, bleibt das Problem, wie mit derartigen Streitwerten umzugehen ist, für die Rechtsschutzversicherer bestehen. "Es zeichnet sich schon ab, dass auch andere Widerrufsklauseln nicht rechtens waren", sagte Axel Kleinlein, Vorstandsvorsitzender des Bundes der Versicherten, auf einer Fachkonferenz in Köln.
Auch wenn heute die Frist für Klagen gegen Banken wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung bei …
21.06.2016Versicherer stehen vor starken Umbrüchen
Die Versicherungswirtschaft steht vor harten Einschnitten und wachsendem Druck, so die Zukunftsprognose der aktuellen Studie von Oliver Wyman "Versicherung 2015 - Ein Zukunftsszenario für die Gewinner von morgen". Grund seien neben Niedrigzinsen und schärferen Regulierungen auch anspruchsvollere Kunden, die zu einer nachhaltigen Transformation bestehender Prozesse und Geschäftsmodelle beitragen würden.
Die Versicherungswirtschaft steht vor harten Einschnitten und wachsendem Druck, so die …
21.06.2016Wachstum in der Krankenversicherung nicht in Sicht
Die Angst vor steigenden Beiträgen in der Privaten Krankenversicherung verunsichert Kunden und Vermittler beim Neuabschluss und führt im Ergebnis zu anhaltenden Bestandsrückgängen. Das ist eine zentrale These eines Assekurata-Marktausblicks. "Der negative Trend in Form von Bestandsverlusten in der Vollversicherung dürfte sich auch 2016 nicht umkehren", prognostiziert Gerhard Reichl, Fachkoordinator Krankenversicherung und Autor der Untersuchung im Vorfeld der PKV-Jahrestagung.
Die Angst vor steigenden Beiträgen in der Privaten Krankenversicherung verunsichert Kunden und …

Politik & Regulierung

Unternehmen & Management

Köpfe & Positionen