Schlaglicht

Volkswagen will Uber angreifen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Volkswagen will sich künftig nicht mehr nur auf seine Rolle als Automobilbauer beschränken. Vielmehr will der Konzern zum führenden Mobilitätsdienstleister aufsteigen. Die Kosten für den Transformationsprozess in Milliardenhöhe will VW durch interne Einsparungen finanzieren, berichtet das Handelsblatt. Die konkreten Maßnahmen sollen laut Bericht in den kommenden Wochen ausgearbeitet werden.
Eine Maßnahme war bislang der Einstieg der Wolfsburger beim Uber-Konkurrenten Gett für 300 Mio. Euro. Allerdings kann es für den niedersächsischen Autobauer noch deutlich teurer werden: "Für die Entwicklung des Autonomen Fahrens werden im Konzern Investitionen in Milliardenhöhe erforderlich sein", wird Digitalchef Johann Jungwirth im Handelsblatt zitiert.
Eine weitere Maßnahme dürfte zudem laut Bericht die Bündelung der Komponentenwerke in einen eigenen Bereich sein. Davon betroffen sind demnach rund 70.000 Mitarbeiter. Derzeit fertigt Volkswagen weltweit an mehr als 30 Standorten entsprechende Komponenten für die eigenen Fahrzeuge. (vwh/td)
Bildquelle: Volkwagen
Auch interessant
Zurück
15.01.2019VWheute
Chine­si­sches Uber verkauft Dread Disease Versi­che­rungen Mit dem Aufkommen von Fin- und Insurtechs wird Branchenfremden der Einstieg in Banken- und…
Chine­si­sches Uber verkauft Dread Disease Versi­che­rungen
Mit dem Aufkommen von Fin- und Insurtechs wird Branchenfremden der Einstieg in Banken- und Versicherungsgeschäft in der Tat erleichtert. Nach einem Bericht der Nachrichtenplattform Ifeng steigt jetzt auch Didi, ein quasi…
16.10.2018VWheute
Uber versi­chert, dass sie nicht versi­chern wollen Ein Jahr lang hat sich Google mit Versicherungen beschäft und ist wieder aus dem Geschäft …
Uber versi­chert, dass sie nicht versi­chern wollen
Ein Jahr lang hat sich Google mit Versicherungen beschäft und ist wieder aus dem Geschäft ausgestiegen. Amazon will es besser machen. Und Uber? Will es gar nicht erst anfangen: "Versicherer sind gut darin Versicherer zu sein und…
26.06.2018VWheute
Mensch­li­cher Fehler bei tödli­chem Unfall mit Uber-Auto Der tödliche Unfall des Uber-utos wird immer verworrener. Anfang des Jahres erfasste ein …
Mensch­li­cher Fehler bei tödli­chem Unfall mit Uber-Auto
Der tödliche Unfall des Uber-utos wird immer verworrener. Anfang des Jahres erfasste ein Uber Auto in Arizona im Dunkeln ungebremst eine Frau und verletzte sie tödlich. Zunächst hieß es, das Opfer sei unvermittelt auf die …
21.03.2018VWheute
Selbst­fah­rendes Uber-Auto an tödli­chem Unfall schuldlos? Es war die Horrormeldung: Autonom fahrendes Uber-Auto verletzt Fußgängerin tödlich. Nach …
Selbst­fah­rendes Uber-Auto an tödli­chem Unfall schuldlos?
Es war die Horrormeldung: Autonom fahrendes Uber-Auto verletzt Fußgängerin tödlich. Nach ersten, noch lange nicht abgeschlossenen Ermittlungen sei das autonom fahrende Fahrzeug zwar zu schnell unterwegs gewesen, die Frau…
Weiter