Schlaglicht

Volkswagen will Uber angreifen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Volkswagen will sich künftig nicht mehr nur auf seine Rolle als Automobilbauer beschränken. Vielmehr will der Konzern zum führenden Mobilitätsdienstleister aufsteigen. Die Kosten für den Transformationsprozess in Milliardenhöhe will VW durch interne Einsparungen finanzieren, berichtet das Handelsblatt. Die konkreten Maßnahmen sollen laut Bericht in den kommenden Wochen ausgearbeitet werden.
Eine Maßnahme war bislang der Einstieg der Wolfsburger beim Uber-Konkurrenten Gett für 300 Mio. Euro. Allerdings kann es für den niedersächsischen Autobauer noch deutlich teurer werden: "Für die Entwicklung des Autonomen Fahrens werden im Konzern Investitionen in Milliardenhöhe erforderlich sein", wird Digitalchef Johann Jungwirth im Handelsblatt zitiert.
Eine weitere Maßnahme dürfte zudem laut Bericht die Bündelung der Komponentenwerke in einen eigenen Bereich sein. Davon betroffen sind demnach rund 70.000 Mitarbeiter. Derzeit fertigt Volkswagen weltweit an mehr als 30 Standorten entsprechende Komponenten für die eigenen Fahrzeuge. (vwh/td)
Bildquelle: Volkwagen
Auch interessant
Zurück
12.06.2019VWheute
Ergo will über Alexa den Markt angreifen Die Versicherung will den Verkauf von Versicherungen über Sprachassistenten wie Alexa forcieren. "Wir wollen …
Ergo will über Alexa den Markt angreifen
Die Versicherung will den Verkauf von Versicherungen über Sprachassistenten wie Alexa forcieren. "Wir wollen bei diesem Thema ganz vorne dabei sein", sagte Ergo Deutschland-Chef Achim Kassow gegenüber einer Berliner Zeitung.
31.05.2019VWheute
Uber plat­ziert Kollek­tiv­ver­si­che­rung für Fahrer in der Schweiz Der umstrittene Taxidienst Uber geht weiter in die Offensive und erobert nun …
Uber plat­ziert Kollek­tiv­ver­si­che­rung für Fahrer in der Schweiz
Der umstrittene Taxidienst Uber geht weiter in die Offensive und erobert nun augenscheinlich auch den Versicherungsmarkt. Seit Dienstag versichert das Unternehmen gemeinsam mit Axa XL seine geschätzt rund 2…
10.05.2019VWheute
Uber geht an die Börse und die Versi­cherer verdienen Milli­arden Der Fahrdienstvermittler strebt heute eine Bewertung von 90 Mrd.Dollar an - obwohl …
Uber geht an die Börse und die Versi­cherer verdienen Milli­arden
Der Fahrdienstvermittler strebt heute eine Bewertung von 90 Mrd.Dollar an - obwohl die Firma zuletzt eine Milliarde Verlust gemacht hat. Unter den vielen Ausgaben sind auch die Kosten für Versicherungsprämien. …
30.01.2019VWheute
Element gewinnt Volks­wagen als Kunden Erst kürzlich hatte der Digitalversicherer Element hat eine Kooperation mit dem japanischen Versicherer Mitsui …
Element gewinnt Volks­wagen als Kunden
Erst kürzlich hatte der Digitalversicherer Element hat eine Kooperation mit dem japanischen Versicherer Mitsui Sumitomo Insurance (MSI) geschlossen, einer Tochter der MS&AD Insurance Group. Nun verkündet das Berliner Insurtech den …
Weiter