Unternehmen & Management

Direct Line unter neuer Flagge auf Wachstumskurs

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Im Zuge des internationalen Ausbaus seiner Internetstrategie will die Mapfre-Gruppe nun ein neues Markenkonzept aufsetzen. In Spanien beispielsweise agiert der Versicherer im Internetgeschäft bislang unter der Marke Verti und in Deutschland oder Italien mit der Marke Direct Line. Nach den jetzt bekannt gewordenen Plänen soll Verti künftig in allen Auslandsmärkten zur Anwendung kommen.
Die Pressestelle in Berlin bestätigt gegenüber VWheute, dass der Namen "Direct Line" bald Geschichte sein wird. Wann genau die Umfirmierung erfolgen soll, stehe indes noch nicht fest. Im Zuge des Rebrandings soll die bewährte Produktpalette vorerst beibehalten werden und dann im Rahmen kommender Strategiepläne sukzessive an das Verti-Portfolio angepasst werden. Entlassungen sind nicht geplant. Im Gegenteil. "Wir bleiben auch Wachstumskurs und suchen zahlreiche neue Mitarbeiter", erklärt eine Pressesprecherin auf Anfrage.
Mapfre hatte im September 2014 mitgeteilt, dass sie die lokalen Einheiten der britischen Direct Line in Deutschland und Italien für einen Kaufpreis von 550 Mio. Euro übernimmt. Beide Einheiten gehören zu den führenden Anbietern in ihrem Segment in den jeweiligen Ländern. Die Transaktion bescherte Mapfre 1,6 Millionen neue Kunden und zusätzliche Prämieneinnahmen in Höhe von 714 Mio. Euro. "Die übernommenen Aktiva von Direct Line in Italien und Deutschland stellen eine absolut strategische Investition für die Mapfre dar", begründete Mapfre-Präsident Antonio Huertas damals die Übernahme. (vwh/ku/reh)
Bildquelle: Direct Line
Report: Mapfre drängt in die Champions League der Versicherer. Neues Markenkonzept und ein strategisches Bündnis mit Admiral sollen das internationale Geschäft ankurbeln. Bericht aus Madrid von VW-Korrespondent Rolf Engelhardt. (Einzelbeitrag)
Direct Line
Auch interessant
Zurück
10.12.2018VWheute
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018" Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor …
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018"
Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor allem die großen Versicherungskonzerne sind dabei national wie international besonders aktiv. Michael Klüttgens, …
19.09.2018VWheute
Makler­pool Fonds Finanz sieht sich weiter auf Wachs­tums­kurs Der Maklerpool Fonds Finanz hatte gestern zur bereits neunten Hauotstadtmesse eingelade…
Makler­pool Fonds Finanz sieht sich weiter auf Wachs­tums­kurs
Der Maklerpool Fonds Finanz hatte gestern zur bereits neunten Hauotstadtmesse eingeladen. Mit 130 Austellern komme die Messe nicht ganz an die Größe am Heimatstandort München heran; bei den Besucherzahlen lägen aber …
24.08.2018VWheute
GDV sieht deut­sche Versi­che­rungs­branche weiter auf Wachs­tums­kurs Der deutschen Versicherungswirtschaft geht es wirtschaftlich gut. Gemessen an …
GDV sieht deut­sche Versi­che­rungs­branche weiter auf Wachs­tums­kurs
Der deutschen Versicherungswirtschaft geht es wirtschaftlich gut. Gemessen an den Beitragseinnahmen und dem Vertragsbestand ist die Branche im vergangenen Jahr stärker gewachsen als im Vorjahr. Dies geht aus …
21.03.2018VWheute
Campo­piano wird Geschäfts­führer von Smile direct Der Online-Versicherer der Helvetia hat ab April einen neuen Geschäftsführer: Pierangelo Campopiano…
Campo­piano wird Geschäfts­führer von Smile direct
Der Online-Versicherer der Helvetia hat ab April einen neuen Geschäftsführer: Pierangelo Campopiano wird Smile direct leiten. Der neue Mann ist ein Eigengewächs und hatte im Konzern mehrere leitende Tätigkeiten inne. Er folgt auf…
Weiter