Schlaglicht

Bundesanleihen mit Nullzins

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Anlagenotstand in Deutschland hat sich weiter verschärft. So rutschte die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen erstmals in der Geschichte in den negativen Bereich. Anleger zahlen demnach dafür, wenn sie dem Staat Geld leihen, berichtet das Nachrichtenmagazin n-tv. Den Grund sehen Anleger in den Unsicherheiten am Aktienmarkt.
So wirken sich die Krisen in Europa seit Jahren entsprechend auf die Aktienmärkte - und damit auch auf die Anleiherenditen aus: Von der Finanz- zur Staatsschulden- und Griechenland- bis hin zur Flüchtlingskrise und aktuell der drohende EU-Austritt Großbritanniens. Sollten sich die Wähler am 23. Juni tatsächlich für einen "Brexit" entscheiden, könnte gar die gesamte Zukunft der EU auf dem Spiel stehen.
Zu den wichtigsten Abnehmern von Bundesanleihen gehören laut n-tv vor allem Versicherer und Pensionsfonds. Diese sind gesetzlich dazu verpflichtet, einen Teil ihrer Gelder in Staatsanleihen zu finanzieren. "Der Rückgang der Rendite zehnjähriger Bundesanleihen unter die Nulllinie markiert ein neues trauriges Kapitel in einem von der Geldpolitik verzerrten europäischen Anleihemarkt. Nach der Ankündigung der Europäischen Zentralbank im März, ihren ohnehin bereits extrem expansiven Kurs noch einmal zu lockern, ist das allgemeine Zinsniveau im Euro-Raum weiter gefallen", kommentierte GDV-Chefvolkswirt Klaus Wiener (siehe KÖPFE). (vwh/td)
Bildquelle: Alexandra H. / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
20.07.2018VWheute
Asse­ku­rata: Fest­ver­zins­liche Wert­pa­piere trotzen Null­zins Trotz weiterhin niedriger Zinsen sind festverzinsliche Wertpapiere noch immer die …
Asse­ku­rata: Fest­ver­zins­liche Wert­pa­piere trotzen Null­zins
Trotz weiterhin niedriger Zinsen sind festverzinsliche Wertpapiere noch immer die wichtigste Anlageform in den Portfolios der deutschen Erstversicherer. Laut einem aktuellen Marktbericht von Assekurata investieren …
28.11.2016VWheute
Markus Söder warnt vor über­trie­bener Regu­lie­rung Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank sei eine der wichtigsten …
Markus Söder warnt vor über­trie­bener Regu­lie­rung
Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank sei eine der wichtigsten gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen. Sie bestrafe das Sparen, belohne das Schuldenmachen und gefährde die Systeme privater finanzieller Vorsorge, …
21.10.2016VWheute
EZB bleibt beim Null­zins Die Europäische Zentralbank (EZB) hält weiterhin an der Null fest und hat erneut auf eine Änderung ihres Leitzinses …
EZB bleibt beim Null­zins
Die Europäische Zentralbank (EZB) hält weiterhin an der Null fest und hat erneut auf eine Änderung ihres Leitzinses verzichtet. Wie es allerdings mit den umstrittenen Wertpapierkäufen weitergeht, lässt EZB-Chef Draghi weitgehend offen, berichtet das …
22.07.2016VWheute
Null­zins bleibt - EZB in Lauer­stel­lung Trotz wachsender Konjunktursorgen nach dem Brexit-Votum beließ die Europäische Zentralbank (EZB) den …
Null­zins bleibt - EZB in Lauer­stel­lung
Trotz wachsender Konjunktursorgen nach dem Brexit-Votum beließ die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent. Das wurde gestern beschlossen. Auch der Strafzins, den Banken und Sparkassen …
Weiter