Köpfe & Positionen

"Langfristige Prognose in Asien positiv"

Von Tobias DanielTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der aktuelle Befund des Coller Private Equity Barometers: Wachstum von Schattenkapital wird die Renditen von Private-Equity-Fonds reduzieren. Zu den aktuellen Herausforderungen im schwierigen Umfeld äußert sich Philipp Patschkowski, Investment Principal bei Coller Capital, gegenüber VWheute.
VWheute: Anleger glauben, dass das Investitionsumfeld aufgrund der aktuellen Marktlage schwieriger geworden ist. Wo sehen Sie derzeit die größten Herausforderungen für Investoren und insbesondere für die Versicherer?
Philipp Patschkowski: Das Investmentumfeld ist in vieler Hinsicht inhärent schwieriger geworden. Insbesondere tun sich institutionelle Investoren schwer, geopolitische Risiken, Veränderungen im Zinsumfeld, Bewegungen von Rohstoffpreisen sowie die Interdependenz dieser Aspekte untereinander abzuwägen. Die Weltwirtschaft ist zunehmend global zu betrachten.
VWheute: Asien ist laut Ihres aktuellen Global Private Equity Barometer derzeit ein beliebtes Ziel für Anleger. Dennoch bereitet die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in China vielen Anlegern auch Kopfzerbrechen. Welche Auswirkungen sehen Sie derzeit für die Anleger im Allgemeinen und Versicherer im Speziellen?
Philipp Patschkowski: Investoren sehen Asien, trotz Zweifeln hinsichtlich des chinesischen Wirtschaftswachstums, verstärkt als eine attraktive Region für Private-Equity-Investments. Investieren in PE verlangt eine langfristige Strategie und obwohl das Wachstum in China nicht mehr so hoch ist, wie es einst war, ist die langfristige Perspektive positiver als in den Industriestaaten, weshalb es eine attraktive Investmentoption ist.
VWheute: Immobilieninvestments sind derzeit gerade in der Versicherungsbranche stark gefragt. Wo sehen Sie aktuell die Chancen und Risiken für Investoren?
Philipp Patschkowski: Das Barometer zeigt, dass Investoren ihre Allokation zu allen Bereichen der alternativen Investments erhöhen, mit der Ausnahme von Hedge-Fonds. Real Estate ist eine attraktive Assetklasse für institutionelle Investoren aufgrund der nachhaltigen positiven Renditen. Es gibt natürlich auch Risiken, die von der zyklischen Natur bis hin zur mangelnden Liquidität der Investments reichen.
Die Fragen stellte VWheute-Redakteur Tobias Daniel.
Bild: Philipp Patschkowski, Investment Principal bei Coller Capital (Quelle: Coller Capital)
Auch interessant
Zurück
20.12.2018VWheute
Image­druck: Versi­cherer dürfen nichts verspre­chen, was sie nicht halten können Image ist für alle wichtig. Zur Imagearbeit von heute braucht ein …
Image­druck: Versi­cherer dürfen nichts verspre­chen, was sie nicht halten können
Image ist für alle wichtig. Zur Imagearbeit von heute braucht ein Unternehmen vor allem seine Kunden. Die Visionen muss es aber selbst haben, sagt Alexander Wipf, Co-Founder & Managing Partner …
15.11.2018VWheute
SCR-Anreize für Eigen­ka­pi­tal­in­vest­ments Mit ihrem Projekt Kapitalmarktunion möchte die EU-Kommission insbesondere Hemmnisse für Unternehmen beim…
SCR-Anreize für Eigen­ka­pi­tal­in­vest­ments
Mit ihrem Projekt Kapitalmarktunion möchte die EU-Kommission insbesondere Hemmnisse für Unternehmen beim Zugang zu Kapital beseitigen, u.a. durch eine vermehrte Bereitstellung von Beteiligungs- und Risikokapital. Eine zentrale …
04.06.2018VWheute
Voss: "Lang­fris­tige Absi­che­rung steht im Vorder­grund" Versicherungs-Start-ups rocken derzeit bekanntlich die Branche. Allerdings benötigen auch …
Voss: "Lang­fris­tige Absi­che­rung steht im Vorder­grund"
Versicherungs-Start-ups rocken derzeit bekanntlich die Branche. Allerdings benötigen auch diese einen soliden Rückversicherungsschutz. Stephen Voss, Vorstand der Neodigital AG, spricht im Exklusiv-Interview mit VWheute …
16.05.2018VWheute
Solvenz­quoten entwi­ckeln sich positiv Von Franziska Bach. Wie bereits vor einem Jahr haben die Versicherungsforen Leipzig erneut die …
Solvenz­quoten entwi­ckeln sich positiv
Von Franziska Bach. Wie bereits vor einem Jahr haben die Versicherungsforen Leipzig erneut die veröffentlichten SFCR der jeweils zehn größten deutschen Lebensversicherer, Krankenversicherer und Schaden-/Unfallversicherer (gemäß …
Weiter