Politik & Regulierung

Gegenseitigkeitsversicherer wollen enger kooperieren

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Grzegorz Buczkowski ist der neue Amice-Präsident und löst damit Hilde Vernaillen nach dreijähriger Amtszeit ab. Der Vorstandsvorsitzende der polnischen Tuskok verfügt über eine 25-jährige Erfahrung im Finanzdienstleistungsmarkt. Wolfgang Weiler, Vorstandssprecher der Huk-Coburg, wurde als einer von zwei Vizepräsidenten in den Vorstand gewählt.
Wie VWheute von Teilnehmern des Amice-Kongresses in Gent erfuhr, will Hilde Vernaillen im Oktober als Präsidentschaftskandidatin der globalen Föderation für Gegenseitigkeitsversicherer (ICMIF) antreten. In einem exklusiven Interview hatte sie sich im Vorfeld des Kongresses zu den Herausforderungen von Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit geäußert, deren größter deutscher Vertreter die Debeka um Vorstandschef Uwe Laue ist. Das Selbstverständnis der Gesellschaftsform erläutert er im Interview mit VWheute. (siehe DOSSIER)
Die Hauptversammlung der europäischen Gegenseitigkeitsversicherer Amice votierte mit großer Mehrheit für eine aktive strategische Kooperation mit ICMIF mit sofortiger Wirkung. Dies war in zweijähriger Arbeit von Vernaillens Team vorbereitet worden. "Damit werden wir stärker, schlagkräftiger sowie auf europäischer und globaler Ebene künftig mit einer Stimme besser wahrgenommen," erklärte Vernaillen. (taf)
Auch interessant
Zurück
14.03.2019VWheute
Krise von Pensi­ons­kassen: Experte rät Arbeit­ge­bern zu enger Kommu­ni­ka­tion mit ihrer Kasse Die Pensionskassen haben Probleme. Die Niedrigzinsen …
Krise von Pensi­ons­kassen: Experte rät Arbeit­ge­bern zu enger Kommu­ni­ka­tion mit ihrer Kasse
Die Pensionskassen haben Probleme. Die Niedrigzinsen zwingen immer mehr der Einrichtungen in die Knie. Rafael Krönung, Aktuar bei Aon, erklärt die Probleme und nennt Lösungen für die …
22.01.2018VWheute
Enger erwartet "Kata­strophe" bei Lebens­po­licen Droht ein "Crash" der Lebensparte mit einer "massenhaften Kapitalvernichtung"? Sollen Versicherte …
Enger erwartet "Kata­strophe" bei Lebens­po­licen
Droht ein "Crash" der Lebensparte mit einer "massenhaften Kapitalvernichtung"? Sollen Versicherte ihre Lebensversicherung kündigen? Mit diesen Aussagen sorgte der ehemalige Versicherungsmanager Sven Enger jüngst für Aufsehen. …
17.01.2018VWheute
Lebens­ver­si­che­rung: Partner in Life warnt vor Panik­mache Der luxemburgische Policenkäufer Partner in Life warnt in der Debatte im die Zukunft der…
Lebens­ver­si­che­rung: Partner in Life warnt vor Panik­mache
Der luxemburgische Policenkäufer Partner in Life warnt in der Debatte im die Zukunft der Lebensversicherung vor einer Panikmache. "Wir besitzen nicht nur die Geschäftsberichtzahlen der vergangenen 15 Jahre, sondern …
11.01.2018VWheute
Ex-Manager: Droht ein "Crash" der Lebens­ver­si­che­rung? Die Lebensversicherung hat bekanntlich ihre besten Zeiten hinter sich. Der ehemalige …
Ex-Manager: Droht ein "Crash" der Lebens­ver­si­che­rung?
Die Lebensversicherung hat bekanntlich ihre besten Zeiten hinter sich. Der ehemalige Versicherungsmanager Sven Enger geht sogar einen Schritt weiter und rät den Deutschen sogar die Kündigung ihrer Policen. Der Grund: Es …
Weiter