Schlaglicht

"Friederike" folgt auf "Elvira"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Nach den schweren Unwettern in Süddeutschland durch Tief "Elvira" in den vergangenen Tagen scheint noch keine Entwarnung in Sicht. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ziehe am Mittwoch mit "Friederike" ein neues Tiefdruckgebiet ins Land und soll erneut Starkregen und Hagel mit sich führen. Besonders betroffen soll diesmal die Mitte Deutschlands sein, berichtet das Nachrichtenportal tagesschau.de.
Dabei hatten schwere Unwetter zunächst in Süddeutschland für schwere Schäden gesorgt. Allein für Baden-Württemberg rechnet die SV Versicherung mit mindestens zweistelligen Millionenschäden. Auch in Bayern haben die Unwetter nach ersten Schätzungen der Versicherungskammer Bayern Sachschäden von etwa zehn bis zwölf Mio. Euro angerichtet. Bisher hätten die Kunden rund 5.500 Schäden gemeldet, berichtet die Online-Ausgabe der Tageszeitung Die Welt.
Auch in Nordrhein-Westfalen fielen die Unwetter am Montag verheerend aus. So wurden allein im Kreis Euskirchen rund 150 Feuerwehreinsätze gezählt. Glimpflicher kam laut tagesschau.de jedoch Niedersachsen davon. (vwh/td)
Bildquelle: Raphael Reischuk / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
13.03.2019VWheute
Sturm­tief "Franz" folgt auf "Eber­hard" In Deutschland bleibt es weiter stürmisch: Nachdem "Dragi" und "Eberhard" vor wenigen Tagen nahezu die halbe …
Sturm­tief "Franz" folgt auf "Eber­hard"
In Deutschland bleibt es weiter stürmisch: Nachdem "Dragi" und "Eberhard" vor wenigen Tagen nahezu die halbe Republik durcheinander gewirbelt haben, droht mit "Franz" nun ein neues Sturmtief. Derweil ziehen einzelne Versicherer bereits …
18.12.2018VWheute
Fort­set­zung folgt: Adlon-Investor und Signal Iduna streiten sich 2019 weiter vor Gericht Neues Kapitel im Endlosstreit zwischen der Signal Iduna und…
Fort­set­zung folgt: Adlon-Investor und Signal Iduna streiten sich 2019 weiter vor Gericht
Neues Kapitel im Endlosstreit zwischen der Signal Iduna und dem Adlon-Investor Anno August Jagdfeld. Ab Oktober 2019 soll die Dauerfehde erneut vor dem Landgericht Dortmund verhandelt werde…
28.11.2018VWheute
Zukauf in China: Axa folgt der Allianz ins Reich der Mitte Von einem "Meilenstein" sprach Oliver Bäte als die Allianz als erster ausländischer …
Zukauf in China: Axa folgt der Allianz ins Reich der Mitte
Von einem "Meilenstein" sprach Oliver Bäte als die Allianz als erster ausländischer Versicherer die Erlaubnis bekam, in China eine Holding aufzumachen. Diese Vorreiterrolle hielt keine zwei Tage. Axa hat sich durch einen …
16.08.2018VWheute
GDV: Götz Treber folgt aus Axel Wehling Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) nimmt an der Spitze eine personelle Veränderung vor: Wie der…
GDV: Götz Treber folgt aus Axel Wehling
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) nimmt an der Spitze eine personelle Veränderung vor: Wie der Verband gegenüber VWheute mitteilte, werden Klaus Wiener und Götz Treber (43) nach dm Ausscheiden von Axel Wehling  (47) die…
Weiter