Schlaglicht

Diese Woche: Gesellschaften mit Perspektive

Von Rafael KurzTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Welche gesellschaftliche Dimension hat die Riester-Rente? Welche gesellschaftliche Bedeutung hat die Versicherungswirtschaft im Allgemeinen und Gegenseitigkeitsvereine im Speziellen? Perspektiven für Gesellschaften werden diese Woche in Berlin und Gent diskutiert.
Die Förderung Riester-Rente steht weiter unter Beschuss. Die Linken wollen Steuermilliarden "in Leistungsverbesserungen der gesetzlichen Rentenversicherung" stecken. Andere fordern lediglich reformatorische Impulse. (siehe POLITICS)
Riester als Teil der privaten, kapitalgedeckten Altersvorsorge kann zur "Weckung und Hebung des individuellen Verantwortlichkeitsgefühls" dienen. Das hat vor genau 70 Jahren Alex Möller als "maßgeblichen Wesenszug der Privatversicherung" herausgearbeitet. Als Impuls der Versicherungswirtschaft für die Versicherungswirtschaft entwirft Chefredakteur Dirk Solte ein "Zukunftsdenken als Wertmaßstab" (siehe DOSSIER)
Einen Beitrag hierzu leisten auch die Gegenseitigkeitsversicherer, die Inspiration für andere Gesellschaftsformen sein wollen. Für Amice-Präsidentin Hilde Vernaillen steht die nachhaltige Entwicklung des Geschäftsmodells angesichts Herausforderungen wie Regulierung und Digitalisierung im Mittelpunkt der Debatten. (siehe POLITICS)
Nicht nur in Gent beim Amice-Kongress geht es diese Woche also um Perspektiven für Gesellschaften, vermittelt durch Gesellschaften mit Perspektive. (ku)
Bildquelle: Andrea Damm/ pixelio
__________

Weitere Themen im Blick von VWheute:

Die Allianz wehrt sich nach Vorwürfen des BdV jetzt gegen eine Unterlassungserklärung der Verbraucherzentralen Hamburg. "Der Vorwurf der Irreführung von Verbrauchern ist für uns jedoch in keiner Weise nachvollziehbar", erklärt ein Allianz-Sprecher auf Nachfrage von VWheute.
Die Coburger beauftragten das Dresdner IT-Unternehmen 3m5 mit einem Social-Media-Projekt, das die knapp 4.000 Kundendienstbüros und Vertrauensleute beim digitalen Vertrieb unterstützen soll.
Geht es nach S&P, stellen Lebensversicherer in den nächsten fünf Jahren insgesamt 78 Mrd. Euro für die Zinszusatzreserve zurück.
Auch interessant
Zurück
18.07.2019VWheute
Kfz-Versi­che­rung: Warum das Abwerben von Kunden die Gesell­schaften teuer zu stehen kommt Du sollst nicht stehlen – heißt es in den zehn Geboten. …
Kfz-Versi­che­rung: Warum das Abwerben von Kunden die Gesell­schaften teuer zu stehen kommt
Du sollst nicht stehlen – heißt es in den zehn Geboten. Das bezieht auch Versicherer und den Kundendiebstahl von Mitbewerbern mit ein, wie jetzt eine lesenswerte Studie enthüllte.
29.03.2019VWheute
Hassel­bä­cher: "Persön­liche Berater haben dann eine Perspek­tive, wenn sie sich durch Bera­tungs­qua­lität diffe­ren­zieren" Hat der klassische …
Hassel­bä­cher: "Persön­liche Berater haben dann eine Perspek­tive, wenn sie sich durch Bera­tungs­qua­lität diffe­ren­zieren"
Hat der klassische Vermittler angesichts der Online-Konkurrenz noch eine Zukunft? "Die Mischung macht es", glaubt R+V-Vertriebsvorstand Jens Hasselbächer…
22.03.2019VWheute
Trans­pa­renz in der LV: Fünf Gesell­schaften stark verbes­sert Die deutschen Lebensversicherer werden in ihren Wertmitteilungen transparenter. Das …
Trans­pa­renz in der LV: Fünf Gesell­schaften stark verbes­sert
Die deutschen Lebensversicherer werden in ihren Wertmitteilungen transparenter. Das Analysehaus für Lebensversicherungspolicen Partner in Life S.A. (PIL) hat das in einem Update seiner Transparenzanalyse festgestellt…
11.12.2018VWheute
Athora-Chef Thimann: "Leben-Bestände passen oftmals nicht mehr zum zukünf­tigen Geschäfts­mo­dell" Hat der Markt das Gros der externen Run-offs …
Athora-Chef Thimann: "Leben-Bestände passen oftmals nicht mehr zum zukünf­tigen Geschäfts­mo­dell"
Hat der Markt das Gros der externen Run-offs bereits gesehen – oder wartet der Markt nur die Entscheidung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zur Transaktion der …
Weiter