Politik & Regulierung

Freie Ärzte wollen Arzneimittelregresse abschaffen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die freie Ärzteschaft fordert von der Politik, die sogenannten Arzneimittelregresse abzuschaffen. "Die Ärzteschaft lehnt es ab, das Kostenrisiko für steigende Arzneimittelpreise in der Zukunft zu tragen. Das hat der Ärztetag heute auf wesentliche Initiative der Freien Ärzteschaft beschlossen", fordert Wolf-Dietrich Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft.
Nach der derzeitigen Rechtslage kann ein Arzt, welcher seinen Patienten vermeintlich zu teure und zu viele Medikamente, dazu verpflichtet werden, diese am Ende selbst bezahlen. Ob dieser Differenzbetrag tatsächlich zurückgefordert werden könne, entscheidet ein Prüfgremium aus Krankenkassen und Kassenärztlichen Vereinigungen.
"In Deutschland verstecken sich Politik und Krankenkassen davor und zwingen die Ärzte zu Rationierung", ergänzt Wieland Dietrich, Vorsitzender der Deutschen Ärzteschaft. Demnach sei es keine Alternative, dass Ärzte ihren Patienten Medikamente vorenthalten sollen, um das Kostenproblem zu lösen, kritisieren die Freien Ärzte. (vwh/td)
Bildquelle: DAK
Arzneimittel
Auch interessant
Zurück
15.04.2019VWheute
Arzt erkennt Krebs nicht und haftet fünf­stellig Menschen machen Fehler und Ärzte sind Menschen. Kommt in einem Fall alles zusammen, steht am Ende …
Arzt erkennt Krebs nicht und haftet fünf­stellig
Menschen machen Fehler und Ärzte sind Menschen. Kommt in einem Fall alles zusammen, steht am Ende eine hohe Summe an Schadenersatz und Schmerzensgeld. Ein Fall für die Ärztehaftung.
09.04.2019VWheute
GDV: Ärzte und Apotheker sind beim Sicher­heits­check durch­ge­fallen Durch eine Reihe von Fehleinschätzungen und Nachlässigkeiten in Bezug auf ihre …
GDV: Ärzte und Apotheker sind beim Sicher­heits­check durch­ge­fallen
Durch eine Reihe von Fehleinschätzungen und Nachlässigkeiten in Bezug auf ihre IT-Sicherheit haben Ärzte, Kliniken und Apotheken in Deutschland ein ernstes Problem. Zu diesem Schluss kommt eine mehrstufige …
04.04.2019VWheute
Ärzte loben sich selbst für geringe Anzahl von Behand­lungs­feh­lern Die Wahrscheinlichkeit durch einen Behandlungsfehler zu Schaden zu kommen, sei …
Ärzte loben sich selbst für geringe Anzahl von Behand­lungs­feh­lern
Die Wahrscheinlichkeit durch einen Behandlungsfehler zu Schaden zu kommen, sei "extrem gering". Sie liege, gemessen an der Gesamtzahl der knapp 20 Millionen Behandlungsfälle in den Kliniken und rund einer …
05.02.2019VWheute
Zweite Sozi­al­hilfe? "Heil will die Renten­ver­si­che­rung, wie wir sie kennen, abschaffen" Geht es nach Arbeitsminister Hubertus Heil sollen …
Zweite Sozi­al­hilfe? "Heil will die Renten­ver­si­che­rung, wie wir sie kennen, abschaffen"
Geht es nach Arbeitsminister Hubertus Heil sollen Millionen Geringverdiener nach einem langen Arbeitsleben automatisch höhere Renten bekommen. Kleine Renten sollen um bis zu 447 Euro im …
Weiter