Politik & Regulierung

Freie Ärzte wollen Arzneimittelregresse abschaffen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die freie Ärzteschaft fordert von der Politik, die sogenannten Arzneimittelregresse abzuschaffen. "Die Ärzteschaft lehnt es ab, das Kostenrisiko für steigende Arzneimittelpreise in der Zukunft zu tragen. Das hat der Ärztetag heute auf wesentliche Initiative der Freien Ärzteschaft beschlossen", fordert Wolf-Dietrich Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft.
Nach der derzeitigen Rechtslage kann ein Arzt, welcher seinen Patienten vermeintlich zu teure und zu viele Medikamente, dazu verpflichtet werden, diese am Ende selbst bezahlen. Ob dieser Differenzbetrag tatsächlich zurückgefordert werden könne, entscheidet ein Prüfgremium aus Krankenkassen und Kassenärztlichen Vereinigungen.
"In Deutschland verstecken sich Politik und Krankenkassen davor und zwingen die Ärzte zu Rationierung", ergänzt Wieland Dietrich, Vorsitzender der Deutschen Ärzteschaft. Demnach sei es keine Alternative, dass Ärzte ihren Patienten Medikamente vorenthalten sollen, um das Kostenproblem zu lösen, kritisieren die Freien Ärzte. (vwh/td)
Bildquelle: DAK
Arzneimittel
Auch interessant
Zurück
05.02.2019VWheute
Zweite Sozi­al­hilfe? "Heil will die Renten­ver­si­che­rung, wie wir sie kennen, abschaffen" Geht es nach Arbeitsminister Hubertus Heil sollen …
Zweite Sozi­al­hilfe? "Heil will die Renten­ver­si­che­rung, wie wir sie kennen, abschaffen"
Geht es nach Arbeitsminister Hubertus Heil sollen Millionen Geringverdiener nach einem langen Arbeitsleben automatisch höhere Renten bekommen. Kleine Renten sollen um bis zu 447 Euro im …
11.12.2018VWheute
CDU will Doppel­ver­bei­tra­gung bei Betriebs­renten abschaffen Nach den Sozialdemokraten will nun auch die CDU die Betriebsrenter in Zukunft deutlich…
CDU will Doppel­ver­bei­tra­gung bei Betriebs­renten abschaffen
Nach den Sozialdemokraten will nun auch die CDU die Betriebsrenter in Zukunft deutlich entlasten. Auf dem Parteitag in Hamburg am vergangenen Wochenende beschloss die Union Medienberichten zufolge, die sogenannte …
19.09.2017VWheute
"Deutsch­land-Rente soll Riester nicht abschaffen" Ende 2015 sorgte der hessische Vorschlag einer kapitalgedeckten "Deutschlandrente" für kontroverse …
"Deutsch­land-Rente soll Riester nicht abschaffen"
Ende 2015 sorgte der hessische Vorschlag einer kapitalgedeckten "Deutschlandrente" für kontroverse Diskussionen. Pünktlich zur Bundestagswahl steht das Konzept erneut auf der politischen Tagesordnung. "Mit der Deutschland-Rente …
15.09.2017VWheute
Nahles will Doppel­ver­bei­tra­gung in der bAV abschaffen Bundesarbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) hält eine vollständige Abschaffung …
Nahles will Doppel­ver­bei­tra­gung in der bAV abschaffen
Bundesarbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) hält eine vollständige Abschaffung der Doppelverbeitragung in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) für machbar. Man müsse aber wissen, dass dies dann zu höheren …
Weiter