Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
27.05.2016

Schlaglicht

27.05.2016Österreichs Versicherer starten schwach
Österreichs große Versicherer sind durchaus verhalten in das Geschäftsjahr 2016 gestartet. So musste der börsennotierte Versicherungskonzern Uniqa zum Jahresauftakt einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen, berichtet Die Presse. Auch beim ebenfalls börsennotierten Rivalen Vienna Insurance lief das erste Quartal des Geschäftsjahres nicht ganz rund.
Österreichs große Versicherer sind durchaus verhalten in das Geschäftsjahr 2016 gestartet. So …
27.05.2016Allianz plant Aktienrückkauf
Oliver Bäte hat angekündigt, dass die Allianz erstmals in ihrer Geschichte eigene Aktien zurückkaufen könnte. "Wenn wir nicht sinnvoll in organisches oder anorganisches Wachstum investieren können, erwerben wir Aktien zurück", wird der Allianz-Vorstandschef in der heute erscheinenden Ausgabe des Manager Magazin zitiert. Im Rahmen seiner "Erneuerungsagenda" soll der Gewinn je Aktie bis 2018 jährlich um etwa fünf Prozent steigen.
Oliver Bäte hat angekündigt, dass die Allianz erstmals in ihrer Geschichte eigene Aktien …
27.05.2016Zwischen Risiko und Kommerz
Mit dem Madrider Stadtderby zwischen Real und Atletico am Samstag findet die aktuelle Fußball-Saison im Finale der europäischen Königsklasse ihren fulminanten Abschluss. Doch der Sportsommer 2016 wirft mit der Fußball-EM in Frankreich und den Olympischen Sommerspielen im sonnenverwöhnten Rio de Janeiro seine Schatten voraus. Nach den Attentaten von Paris ist die Vorfreude bei Versicherern wie Organisatoren aber gedämpft.
Mit dem Madrider Stadtderby zwischen Real und Atletico am Samstag findet die aktuelle …
27.05.2016Fußball wird zum Risikospiel
Die Fußball-Europameisterschaft gehört traditionell zu den wichtigsten sportlichen Großveranstaltungen - mit einem entsprechenden Milliarden-Umsatz für den europäischen Fußballverband UEFA und dessen Sponsoren. Die Terroranschläge von Paris im November 2015 werfen weiter ihre Schatten auf die diesjährige EM in Frankreich. Von der Unbeschwertheit der vergangenen Jahre ist nicht viel zu spüren.
Die Fußball-Europameisterschaft gehört traditionell zu den wichtigsten sportlichen …
27.05.2016Schaden der Woche: Straße sackt zwei Meter ab
Es ist ein Schaden der etwas skurillen und nicht ganz alltäglichen Art: In Florenz ist am frühen Mittwochmorgen eine Straße nahe der weltberühmten Brücke Ponte Vecchio um mehr als zwei Meter in die Tiefe gesackt. Dabei sind auf einer Länge von mindestens 200 Metern und einer Breite von sieben Metern mindestens 20 Fahrzeuge in das Loch gerutscht und anschließend in Wasser- und Schlammmassen liegengeblieben.
Es ist ein Schaden der etwas skurillen und nicht ganz alltäglichen Art: In Florenz ist am frühen …

Märkte & Vertrieb

27.05.2016Vorbehalte gegen autonomes Fahren
Autonome Fahrzeuge und digitale Assistenzsysteme sollen dem deutschen Autofahrer der Zukunft die Mobilität auf Deutschlands Straßen erleichtern. Laut einer Umfrage von LeasePlan Deutschland haben rund zwei Drittel der deutschen Autofahrer (68 Prozent) jedoch noch immer gewisse Vorbehalte gegenüber autonomen Autos.
Autonome Fahrzeuge und digitale Assistenzsysteme sollen dem deutschen Autofahrer der Zukunft die …
27.05.2016LBS West knackt Milliarden-Grenze
Als erste Landesbausparkasse in Deutschland hat die LBS West bei den Riester-geförderten Spargeldern die Grenze von einer Milliarde Euro durchbrochen. Wie das Unternehmen mitteilte, sei der Einlagenbestand zwischen April 2015 und April 2016 um rund 30 Prozent gestiegen. Somit belaufen sich die Einzahlungen der Sparer und die staatlichen Zulagen auf rund 280.000 Wohn-Riester-Konten mit einer Bausparsumme von mehr als elf Mrd. Euro.
Als erste Landesbausparkasse in Deutschland hat die LBS West bei den Riester-geförderten …
27.05.2016Brexit: Deutsche Exporteure sind größte Verlierer
Im Falle eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) wären die deutschen Exporteure die größten Verlierer. Demnach würden die kumulierten Einbußen durch einen Brexit zwischen 2017 und 2019 bei bis zu sieben Mrd. Euro liegen, konstatiert Euler Hermes. Selbst bei einem Austritt mit einem Freihandelsabkommen beziffert der Kreditversicherer die Ausfälle auf bis zu fünf Mrd. Euro.
Im Falle eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) wären die deutschen …
27.05.2016"Großes geldpolitisches Experiment" wird zum Risiko
Die Swiss Re sieht in der Fortsetzung des "großen geldpolitischen Experiments", den politischen Turbulenzen in den Schwellenländern sowie einer zunehmenden Fragmentierung des Internets die derzeit größten Risiken für die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche. Hinzu kommen weitere Problemfelder wie "vom Menschen verursachte Erdbeben" und die "Massenmigration", heißt es im neuen Sonar-Bericht.
Die Swiss Re sieht in der Fortsetzung des "großen geldpolitischen Experiments", den politischen …
27.05.2016BdV wirft Allianz Falschinformationen vor
Der Bund der Versicherten (BdV) wirft der Allianz Lebensversicherung vor, gegenüber den Medien falsche Angaben zum Neugeschäft mit Tarifen ohne Garantiezins gemacht zu haben. "Die Allianz verbreitet hier wissentlich falsche Zahlen, da sie einen Großteil der Altersvorsorgetarife auch weiterhin mit einem Garantiezins kalkuliert", kritisierte BdV-Vorstandsprecher Axel Kleinlein. Die Allianz weist die Vorwürfe zurück.
Der Bund der Versicherten (BdV) wirft der Allianz Lebensversicherung vor, gegenüber den Medien …

Politik & Regulierung

27.05.2016Freie Ärzte wollen Arzneimittelregresse abschaffen
Die freie Ärzteschaft fordert von der Politik, die sogenannten Arzneimittelregresse abzuschaffen. "Die Ärzteschaft lehnt es ab, das Kostenrisiko für steigende Arzneimittelpreise in der Zukunft zu tragen. Das hat der Ärztetag heute auf wesentliche Initiative der Freien Ärzteschaft beschlossen", fordert Wolf-Dietrich Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft.
Die freie Ärzteschaft fordert von der Politik, die sogenannten Arzneimittelregresse abzuschaffen. …
27.05.2016Sparer fürchten "Anlage-Notstand"
Die Null-Zins-Phase an den Finanzmärkten macht derzeit nicht nur den Versicherern zu schaffen. Laut einer Umfrage der Unternehmensberatung Prophet fühlen sich fast zwei Drittel der Bundesbürger von den Banken in ihrem "Anlage-Notstand" allein gelassen. Gleichzeitig misstrauen sogar 82 Prozent der Befragten insgesamt den Anlageempfehlungen der Banken und Vermögensberater.
Die Null-Zins-Phase an den Finanzmärkten macht derzeit nicht nur den Versicherern zu schaffen. Laut…
27.05.2016Keine Öffentlichen in der Manndeckung
Die öffentlichen Lebensversicherer sind 2015 anders als der Gesamtmarkt gewachsen - und dies mit Einmalbeitragsgeschäft. "Alle Lebensversicherer sind risikoavers unterwegs", sagte Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Verbandes öffentlicher Versicherer. Es werde kein spekulatives oder institutionelles Geschäft gezeichnet.
Die öffentlichen Lebensversicherer sind 2015 anders als der Gesamtmarkt gewachsen - und dies mit …

Unternehmen & Management

27.05.2016Finanzdienstleister sehen Blockchain als "Gamechanger"
Die Mehrheit der Finanzdienstleister sieht in der Blockchain-Technologie die bedeutendste Erfindung seit der Einführung des Internet. Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Marketforce bewerten rund 60 Prozent der befragten Unternehmen diese Technologie als möglichen "Gamechanger" für den globalen Finanzdienstleistungsmarkt. Allerdings fehle zahlreichen Unternehmen noch ein entsprechendes Verständnis.
Die Mehrheit der Finanzdienstleister sieht in der Blockchain-Technologie die bedeutendste Erfindung…
27.05.2016Ergo investiert in Thailand
Die Ergo investiert in den thailändischen Versicherungsmarkt. Wie der Versicherer mitteilte, hat die Ergo Anteile in Höhe von 40,26 Prozent an der Thaisri Insurance der Pailuck Company Ltd. in Bangkok. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde am Donnerstag unterzeichnet. Über den Kaufpreis bewahrten beide Versicherer Stillschweigen.
Die Ergo investiert in den thailändischen Versicherungsmarkt. Wie der Versicherer mitteilte, hat …
27.05.2016Aachen Münchener für Map Report größter Wackelkandidat
Die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten und die niedrigen Zinsen machen den Lebensversicherern zunehmend zu schaffen. Wichtigstes Kriterium für die Finanzkraft der Versicherer ist die Solvabilitätsquote, die 2015 erneut gesunken ist, berichtet die Online-Ausgabe der Welt unter Berufung auf den aktuellen Map-Report. Am Report selbst entzündet sich Kritik.
Die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten und die niedrigen Zinsen machen den …

Köpfe & Positionen

27.05.2016Neuer Technologie-Chef bei Knip
Jan Thurau wird Technologie-Chef des Versicherungsmaklers Knip AG. Als Group Chief Technology Officer (CTO) sei der 19-Jährige nach Unternehmensangaben nun Deutschlands jüngster Vorstand. Laut Knip ist Thurau bereits seit dem 16. Lebensjahr in der Internet-Branche tätig und war einer Hauptentwickler für den Aufbau von delinero.de, einem Online-Versand für Premium-Lebensmittel.
Jan Thurau wird Technologie-Chef des Versicherungsmaklers Knip AG. Als Group Chief Technology …
27.05.2016Neuer Head of Alternatives bei AGI
Deborah Zurkow wird zum 1. Juni 2016 neuer Head of Alternatives bei Allianz Global Investors. Gleichzeitig wurde sie in das Global Executive Committee von AGI berufen. Künftig soll Zurkow den weiteren Ausbau alternativer Anlagestrategien verantworten. Zurkow kam 2012 zu Allianz Global Investors und war bislang als CIO und Head of Infrastructure Debt bei AGI tätig.
Deborah Zurkow wird zum 1. Juni 2016 neuer Head of Alternatives bei Allianz Global Investors. …
27.05.2016"Traditioneller Fokus auf Breiten- und Spitzensport"
"Wir sind unserer traditionellen Fokussierung auf den Breiten- und Spitzensport treu geblieben", konstatiert Arag-Vorstand Christian Vogée im Interview mit VWheute. Demnach seien 15 der insgesamt 20 Landessportbünde über das Düsseldorfer Unternehmen versichert - mit einem Versicherungsschutz für 20 Millionen Sportler in rund 80.000 Vereinen.
"Wir sind unserer traditionellen Fokussierung auf den Breiten- und Spitzensport treu geblieben", …