Politik & Regulierung

Aufsicht stresst Versicherer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Eiopa will wissen, welchen tatsächlichen Risiken sich Versicherer bewusst oder unbewusst aussetzen. Gestern startete die europäische Versicherungsaufsicht dazu einen europaweiten Stresstest. Ergebnisse sollen im Dezember bekannt gegeben werden. Eiopa-Chef Gabriel Bernardino gab sich im Vorfeld zuversichtlich: "Wir sehen eine Entwicklung: Änderungen an den Geschäftsmodellen sind mehr und mehr ein Thema in den Vorständen."
Wie lange Versicherer noch die niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt aushalten können, soll der Eiopa-Stresstest herausfinden. Das Szenario des "Double-Hit" durch sinkende Zinsen in der Kapitalanlage und bei gleichzeitigem Zuwachs bei den Haftungsrisiken ist ein weiteres Szenario, das im Detail untersucht werden soll. Es geht der Eiopa laut eigener Aussagen hauptsächlich um kleinere und mittlere Versicherungsunternehmen.
Bei der Ankündigung des aktuellen Stresstests hatte Eiopa-Chef Gabriel Bernardino Versicherer davor gewarnt, es bei den Kapitalanlagen mit den Risiken zu übertreiben.
Die Diversifikation der Risiken und das Investment in neue Assetklassen nannte Gabriel Bernardino "die natürliche aber keineswegs unriskante Reaktion" der Versicherer. Ein Stresstest der Eiopa soll jetzt die tatsächlichen Risiken für die Versicherer offenbaren. Bernardino warnt auch vor falschen Schlüssen von der Solvabilitätsquote (SCR) auf die Stabilität der Versicherer. Unternehmen mit der gleichen SCR trügen noch lange nicht das gleiche Risiko. Es gebe keine "magische Zahl" für die SCR, stellt Bernardino klar.
Beim Test vor zwei Jahren waren fast die Hälfte der Versicherer beim Double-Hit Szenario durchgefallen. Zum aktuellen Test betonte die Eiopa, dass es nicht darum gehe, zu bestehen oder durchzufallen. Es gehe darum, mögliche Schwachstellen zu beurteilen. Teilnehmen sollen 75 Prozent der Unternehmen. 2014 hatte man die Hälfte unter die Lupe genommen. (vwh/ku)
Bild: Gabriel Bernardino, Chef der EU-Versicherungsaufsicht Eiopa (Quelle: VW)
Eiopa · Stresstest · Gabriel Bernadino
Auch interessant
Zurück
27.08.2018VWheute
Pensi­ons­kassen im Stress­test: "Wenn Bafin vor Schief­lagen warnt, sollte das mit Bedacht geschehen" Kommentar. Wer sich aus der Tagespresse über d…
Pensi­ons­kassen im Stress­test: "Wenn Bafin vor Schief­lagen warnt, sollte das mit Bedacht geschehen"
Kommentar. Wer sich aus der Tagespresse über die betriebliche Altersversorgung auf dem Laufenden halten will, hat es schwer. Nachrichten über unser komplexes Fachthema finden n…
15.06.2018VWheute
Bernar­dino: "Einige deut­sche Lebens­ver­si­cherer wären ohne Über­gangs­re­geln insol­vent" Die europäische Aufsichtsbehörde für Finanzen entdeckt …
Bernar­dino: "Einige deut­sche Lebens­ver­si­cherer wären ohne Über­gangs­re­geln insol­vent"
Die europäische Aufsichtsbehörde für Finanzen entdeckt ihr ökologisches Bewusstsein. Was liegt da näher, als seinen unterstellten Schäfchen mehr Umweltbewusstsein ins Stammbuch zu …
15.05.2018VWheute
Eiopa testet Versi­cherer auf Cyber­ri­siken Die Europäische Versicherungsaufsicht Eiopa testet seit gestern erneut die Versicherungskonzerne. Im …
Eiopa testet Versi­cherer auf Cyber­ri­siken
Die Europäische Versicherungsaufsicht Eiopa testet seit gestern erneut die Versicherungskonzerne. Im Rahmen des vierten Stresstests werden 42 Unternehmen, die fast 78 Prozent des europäischen Marktes abdecken, auf markt- und …
12.04.2018VWheute
Promi-Bonus: Erhalten Poli­tiker schneller einen Arzt-Termin? "Wenn wir zum Arzt gehen, bekommen wir schnell Termine und Chefarztbehandlung selbst dan…
Promi-Bonus: Erhalten Poli­tiker schneller einen Arzt-Termin?
"Wenn wir zum Arzt gehen, bekommen wir schnell Termine und Chefarztbehandlung selbst dann, wenn wir Kassenpatienten sind.“ Das sagt Ex-SPD Chef und Ex-Außenminister Sigmar Gabriel und wird von SPD-Gesundheitsexperte …
Weiter