Köpfe & Positionen

Dobrindt will Ethik-Kommission für autonome Autos

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geht es um "ethische Fragen beim Paradigmenwechsel vom Autofahrer zum Autopilot." Dafür will er eine Kommission ins Leben rufen, die erarbeitet, wie die Algorithmen in selbstfahrenden Autos für mögliche Risikosituationen programmiert werden sollen.
Ein entsprechendes Strategiepapier will Alexander Dobrindt heute bei der Kabinettsklausur in Meseberg vorstellen, wie die dpa berichtet. Vertreter aus Wissenschaft, Auto- und Digitalbranche sollen an den Leitlinien mitarbeiten. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Verkehrsminister Grundregeln fürs autonome Fahren angekündigt.
Im April hatte das Kabinett den rechtlichen Rahmen für das automatisierte Fahren beschlossen. Demnach dürfen Computer tatsächlich selbständig Fahren. Allerdings müssen sie jederzeit vom Fahrer übersteuert oder abgeschaltet werden können. Versicherer haben aktuell keine Antwort auf Fahrerassistenzsysteme, lautet eine Diagnose von Versicherungsrechtler Tobias Hammel. (vwh/ku)
Bild: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). (Quelle: BMVI)
Autonomes Fahren
Auch interessant
Zurück
07.06.2019VWheute
EU-Kommis­sion eröffnet Kartell­ver­fahren gegen irische Versi­cherer Die EU-Kommission hat ein Kartellverfahren gegen eine Vereinigung irischer …
EU-Kommis­sion eröffnet Kartell­ver­fahren gegen irische Versi­cherer
Die EU-Kommission hat ein Kartellverfahren gegen eine Vereinigung irischer Versicherer eröffnet. VWheute sprach exklusiv mit Marcel Nuys und Florian Huerkamp von der Kanzlei Herbert Smith Freehills über …
19.07.2018VWheute
EU-Kommis­sion verhängt Rekord­strafe gegen Google Die EU-Kommission hat den Internet-Giganten zu einer Rekordstrafe von 4,34 Mrd. Euro verdonnert. …
EU-Kommis­sion verhängt Rekord­strafe gegen Google
Die EU-Kommission hat den Internet-Giganten zu einer Rekordstrafe von 4,34 Mrd. Euro verdonnert. Die Begründung: Der Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung beim Smartphone-Betriebssystem Android. Sollte der Konzern seine …
28.02.2018VWheute
Kein Blick in den Gen-Pool für Versi­cherer Versicherer in der Schweiz dürfen keinen Einblick in Gentests nehmen. Ein entsprechender Antrag wurde vom …
Kein Blick in den Gen-Pool für Versi­cherer
Versicherer in der Schweiz dürfen keinen Einblick in Gentests nehmen. Ein entsprechender Antrag wurde vom Nationalrat abgeschmettert. Einige Politiker hatten gefordert, dass Versicherer in bereits bestehende Gen-Test-Daten Einblick …
22.02.2018VWheute
EU-Kommis­sion verhängt Millio­nen­strafe für Auto­zu­lie­ferer Die deutschen Automobilzulieferer Bosch und Continentale sollen nach dem Willen der …
EU-Kommis­sion verhängt Millio­nen­strafe für Auto­zu­lie­ferer
Die deutschen Automobilzulieferer Bosch und Continentale sollen nach dem Willen der EU-Kommission wegen der Bildung illegaler Kartelle eine Strafe in Millionenhöhe zahlen. Dies gab EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe…
Weiter