Märkte & Vertrieb

Policen via App immer beliebter

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Versicherungen situationsbezogen per App abzuschließen, ist für Deutsche fremd. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Heute und Morgen sind der großen Mehrheit (82 Prozent) die digitalen Angebote der Assekuranz nach wie vor unbekannt. Doch einmal darüber informiert, bewerten 60 Prozent der erwachsenen Smartphone-Nutzer das Angebot digitaler App-Policen als"gut", 22 Prozent davon sogar als "sehr gut" bis "hervorragend".
Aktuell kann sich bereits mehr als jeder vierte Bundesbürger (27 Prozent) den Abschluss von Versicherungsprodukten via App gut vorstellen; allen voran die Generation der unter 40-jährigen "Digital Natives" (32 Prozent). Nur knapp jeder Dritte ist laut der Studie grundsätzlich noch negativ gegenüber Abschluss-Apps der Versicherungen eingestellt, hält diese für unseriös oder schließt eine Nutzung völlig aus.
Grundsätzlich haben die Akzeptanz und das Interesse an Versicherungs-Apps in der Bevölkerung in den vergangenen drei Jahren zugenommen; zugleich nehmen die Datenschutzbedenken bei Gewährleistung von Sicherheitsstandards auf Banken-Niveau ab. Denn das Smartphone ist zum unverzichtbaren Lebensbegleiter des modernen Menschen geworden und verhilft beispielsweise Telematiktarifen zu ihrem ersten Durchbruch. Aus Kundensicht kommen für den Versicherungsabschluss per App viele Produkte in Frage, allen voran Smartphone- oder Tablet-Versicherungen (41 Prozent). Besonders beliebt sind auch tageweise Auslandsreisekrankenversicherungen (35 Prozent), stellt die Studie fest. (vwh/dg)
Bildquelle: Michael Grabscheit / pixelio.de
Digitalisierung · App
Auch interessant
Zurück
12.01.2018VWheute
Fingierte Unfälle via Photo­shop: 715.000 Euro Schaden Echte Blechschäden sind von gestern. In Bonn stehen fünf Männer vor Gericht, die per Photoshop …
Fingierte Unfälle via Photo­shop: 715.000 Euro Schaden
Echte Blechschäden sind von gestern. In Bonn stehen fünf Männer vor Gericht, die per Photoshop fingierte Unfälle vorgetäuscht hatten und damit Versicherungen in ganz Europa in 102 Fällen um 715.000 Euro erleichterten. Der …
28.09.2017VWheute
Wie Run-off-Anbieter ihre Prozesse via Cloud opti­mieren Der Cloud-Betrieb bietet Versicherern handfeste unternehmerische Vorteile, berichtet eine …
Wie Run-off-Anbieter ihre Prozesse via Cloud opti­mieren
Der Cloud-Betrieb bietet Versicherern handfeste unternehmerische Vorteile, berichtet eine Trendstudie des Beratungshauses Pierre Audoin Consultants (PAC). Die Frankfurter Leben beispielsweise bezieht ihre gesamte IT …
30.06.2017VWheute
Geld­au­to­maten werden bei Krimi­nellen wieder beliebter Geldautomaten scheinen ein zunehmend beliebtes Ziel organisierter Kriminalität zu werden. …
Geld­au­to­maten werden bei Krimi­nellen wieder beliebter
Geldautomaten scheinen ein zunehmend beliebtes Ziel organisierter Kriminalität zu werden. Laut einem aktuellen Bericht des Bundeskriminalamtes (BKA) sind allein 2016 insgesamt 318 Geldautomaten gesprengt worden. Dies …
27.03.2017VWheute
Versi­cher­er­web­sites beliebter als Vergleich­spor­tale Rund 20 Prozent aller Versicherungen in Deutschland werden inzwischen online abgeschlossen, …
Versi­cher­er­web­sites beliebter als Vergleich­spor­tale
Rund 20 Prozent aller Versicherungen in Deutschland werden inzwischen online abgeschlossen, im Jahr 2016 waren es rund 17 Prozent. Parallel dazu hat sich der Anteil der Vermittler-Abschlüsse bei rund 56 Prozent stabilisier…
Weiter