Schlaglicht

Wegen Bill Cosby erhalten Promis keine Versicherung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Wie das Portal TMZ unter Berufung auf Insider in der Versicherungsbranche meldet, bekommen Prominente in den USA mittlerweile kaum noch eine sinnvolle Versicherung gegen mögliche Schadensersatzforderungen. Die Unternehmen hätten Angst, dass ähnlich wie bei Bill Cosby extrem hohe Zahlungen ins Haus stehen könnten. Dieses Phänomen bezeichnen sie intern als "Bill-Cosby-Effekt".
Gegenüber Schadenersatzklagen sichern sich viele Promis mit sogenannten Regenschirm-Verträgen ab, die sämtliche Gerichts-, Anwalts- und auch Schadenersatzkosten decken. Diese Policen mit einer maximalen Deckungshöhe von 30 Mio. US-Dollar retteten bereits vielen Prominenten ihr Vermögen, berichtet TMZ.
Laut einem Insider hätten die Versicherungsgeber allerdings Angst, nachdem sich Bill Cosby gleich einer ganzen Flut von Klagen und Anschuldigungen gegenüber sieht. (vwh/dg)
Bild: Über 50 Frauen werfen dem US-Schauspieler Bill Cosby sexuellen Missbrauch vor (Quelle: dpa).
Schadenersatz
Auch interessant
Zurück
09.01.2019VWheute
Deut­sche Fintechs erhalten von Inves­toren mehr als eine Milli­arde Euro Die Grenze ist durchbrochen: Mehr als eine Milliarde Euro haben deutsche …
Deut­sche Fintechs erhalten von Inves­toren mehr als eine Milli­arde Euro
Die Grenze ist durchbrochen: Mehr als eine Milliarde Euro haben deutsche Fintechs im letzten Jahr an Investitionen eingenommen. Laut der Unternehmensberatung Barkow Consulting entspricht das einem Wachstum …
12.11.2018VWheute
Bill Gates warnt vor Kontroll­ver­lust durch künst­liche Intel­li­genz Künstliche Intelligenz sei nichts anderes als eine Form höherer Produktivität, …
Bill Gates warnt vor Kontroll­ver­lust durch künst­liche Intel­li­genz
Künstliche Intelligenz sei nichts anderes als eine Form höherer Produktivität, sagt Bill Gates. „Mit ihr kann man alle heutigen Güter und Dienstleistungen mit weniger Arbeitsaufwand herstellen oder anbieten.“ …
02.10.2018VWheute
Studie: Insur­techs erhalten weniger Geld von Versi­che­rern Die Anzahl der weltweiten Investitionen in Insurtechs erreichte im zweiten Quartal 2018 …
Studie: Insur­techs erhalten weniger Geld von Versi­che­rern
Die Anzahl der weltweiten Investitionen in Insurtechs erreichte im zweiten Quartal 2018 erneut ein Rekordhoch: Versicherer und Risikokapitalgeber finanzierten insgesamt 71 versicherungsorientierte Startups. Allerdings …
23.08.2018VWheute
Reserven der Kran­ken­kassen steigen auf neues Rekord­hoch Die Reserven der gesetzlichen Krankenkassen sind auf ein neues Rekordhoch gestiegen und …
Reserven der Kran­ken­kassen steigen auf neues Rekord­hoch
Die Reserven der gesetzlichen Krankenkassen sind auf ein neues Rekordhoch gestiegen und haben erstmals die Marke von 20 Mrd. Euro geknackt. Dies waren rund 300 Mio. Euro mehr als die Zahlen des …
Weiter