Schlaglicht

Neuerfindung der Gegenseitigkeit

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Von Gesundheitsökonom Karsten Knöppler. Unternehmen im Gesundheitswesen, die sich jetzt konsequent neu ausrichten, haben die Chance, den Markt komplett neu zu definieren. Wir wissen, dass neue Versicherungsformen in den USA (beispielsweise der Krankenversicherer Oscar) rein digital an den Markt gehen. In Deutschland sind selbstorganisierte, genossenschaftliche Versicherungen eine alternative zu GKV und PKV.
Zudem haben wir schon lange Testfelder für koordinierte Vollversorgungsanbieter für Gesundheitsdienstleistungen. Beispiele in Deutschland sind hier Prosper und das Gesunde Kinzigtal. Wenn man diese Dinge zusammenzieht, kann ich mir in fünf Jahren eine IT-Plattform für Krankversicherung vorstellen, die Bürgern die Umsetzung eines genossenschaftlichen Versicherungssystems ermöglicht und die Selbstverantwortung und Kompetenz der Bürger in Gesundheit und Krankheit in Kombination mit einer virtualisierten Vollversorgung nutzt. Das hätte genau wie Ebay, Uber oder Airbnb das Potenzial, einen kompletten Wandel des Marktes - in diesem Falle des Gesundheitsmarktes – zu erzeugen.
Im Interview geht Karsten Knöppler in der nächsten Ausgabe von VWheute darauf ein, welche Lücken Digital Health im Gesundheitswesen schließt. In seiner aktuellen Ausgabe beschäftigt sich Value intensiv mit dem genossenschaftlichen Wirtschaften.
Bild: Karsten Knöppler ist einer der Autoren der Bertelsmann-Studie zu Gesundheits-Apps. Eine These: Digital Health verbessert nicht nur die Versorgung, sondern trägt entscheidend zum Patient Empowerment dar. (siehe DOSSIER)
__________

Weitere Themen im Blick von VWheute:

Nach Einschätzung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat sich die Qualität der Versicherer im vergangenen Jahr verschlechtert.
Die deutschen Versicherer haben in 2015 rund 160.000 versicherte Wohnungseinbrüche registriert.
Klaus Müller, Chef beim Verbraucherzentrale Bundesverband, hält die Deutschlandrente für einen gangbaren Weg.
Auch interessant
Zurück
04.07.2018VWheute
Was Vereine auf Gegen­sei­tig­keit besser machen als AG's "All unsere Entscheidungen richten sich danach, unseren Mitgliedern ein Höchstmaß an …
Was Vereine auf Gegen­sei­tig­keit besser machen als AG's
"All unsere Entscheidungen richten sich danach, unseren Mitgliedern ein Höchstmaß an Leistungen zur Verfügung zu stellen." Solche Aussagen hört man des Öfteren bei den Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit. Gerne wird …
19.09.2016VWheute
Diese Woche: Berlin feilt an Sozi­al­sys­temen, Versi­cherer küren Inno­va­tionen
Diese Woche: Berlin feilt an Sozi­al­sys­temen, Versi­cherer küren Inno­va­tionen
19.09.2016VWheute
VVaG kommen an neuen Tech­no­lo­gien nicht vorbei Von Karlheinz Render. Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit (VVaG) haben in den vergangenen …
VVaG kommen an neuen Tech­no­lo­gien nicht vorbei
Von Karlheinz Render. Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit (VVaG) haben in den vergangenen Jahren an Boden verloren. Allerdings scheint die Talsohle nun durchschritten: In den letzten Jahren sind deren Umsätze stärker …
03.08.2016VWheute
Neuer Boom bei der Gegen­sei­tig­keit? Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit scheinen wieder im Kommen zu sein. Demnach ist deren Anteil am …
Neuer Boom bei der Gegen­sei­tig­keit?
Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit scheinen wieder im Kommen zu sein. Demnach ist deren Anteil am weltweiten Prämienvolumen in den letzten Jahren wieder gestiegen, konstatiert die neue sigma-Studie der Swiss Re. So lag der Marktanteil …
Weiter