Köpfe & Positionen

„Garantien Gift für langfristigen Vermögensaufbau“

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Klaus Müller, Chef beim Verbraucherzentrale Bundesverband, hält die Deutschlandrente für einen gangbaren Weg. Bedingung: „Das Kapital soll zum Selbstkostenpreis ohne Gewinninteressen verwaltet werden.“ Mit Opt-Out und dafür gänzlich ohne Vertriebsaufwand soll das in seinen Augen funktionieren.
Für Vzbv-Vorstand Klaus Müller besitzt der Aspekt, „Verbraucher ein wenig anzustupsen“, dabei durchaus Charme. Das Opt-Out käme mit sanftem Zwang, dafür aber ohne Vertriebsprovisionen daher, meint er. Damit die Deutschlandrente auch Rendite abwirft, sieht er in einem aktuellen Blogbeitrag ein breites Wertpapierportfolio vor. Weitere Details nennt er nicht.
Sicher dagegen für ihn, was nicht funktioniert: „Garantien bieten nur eine Scheinsicherheit“, warnt er. „Bei genauerer Betrachtung sind sie vielmehr Gift für den langfristigen Vermögensaufbau.“ Zum Beleg führt er eine Studie der Frankfurt School of Finance an, die Garantiekosten in den Fokus nimmt und den Effekt der Zusagen der Inflation gegenüberstellt. (vwh/ku)
Bild: VzbV-Chef Klaus Müller (Quelle: GDV)
Auch interessant
Zurück
16.07.2019VWheute
Gift - Gedanken im Juli Um die Mitte des 18. Jahrhunderts formulierte der schottische Gelehrte Adam Smith ökonomische Maximen, die seither das Denken …
Gift - Gedanken im Juli
Um die Mitte des 18. Jahrhunderts formulierte der schottische Gelehrte Adam Smith ökonomische Maximen, die seither das Denken und Handeln vieler Gesellschaften bestimmen. Die wohl wichtigste: "Wer sein eigenes Interesse verfolgt, befördert das der …
20.05.2019VWheute
Posch: "Wir sind Pionier bei Netto­ta­rifen" Der Lebensversicherer Prisma Life hat im letzten Jahr gut verdient. Rund 5,3 Mio. betrug der …
Posch: "Wir sind Pionier bei Netto­ta­rifen"
Der Lebensversicherer Prisma Life hat im letzten Jahr gut verdient. Rund 5,3 Mio. betrug der Jahresüberschuss Ende 2018. Wachstumstreiber waren dabei vor allem die Nettotarife. VWheute hat exklusiv mit Verwaltungsratschef Helmut Posch …
23.06.2017VWheute
Warum gehört ein Hai nicht auf den Wein­berg? Ein Lohnunternehmer begeht beim Einsprühen eines Weinbergs einen kapitalen Fehler. Statt die …
Warum gehört ein Hai nicht auf den Wein­berg?
Ein Lohnunternehmer begeht beim Einsprühen eines Weinbergs einen kapitalen Fehler. Statt die empfindlichen Reben mit dem Mehltau-Schutzmittel Collis zu behandeln, füllte er den Unkrautvernichter "Shark" (Hai) in die Spritze. Das ist …
22.06.2017VWheute
"Bürger­ver­si­che­rung wäre Gift für die Wirt­schaft" Mit den Bundestagswahlen im September wird auch der Streit um eine Bürgerversicherung wieder …
"Bürger­ver­si­che­rung wäre Gift für die Wirt­schaft"
Mit den Bundestagswahlen im September wird auch der Streit um eine Bürgerversicherung wieder deutlich schärfer. PKV-Präsident Uwe Laue gibt sich hingegen optimistisch, dass "sich die Menschen nicht blenden lassen". "Ein …
Weiter