Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
13.05.2016

Schlaglicht

13.05.2016Billionen-Schaden durch Korruption
"Korruption ist so schlimm wie Terrorismus" sagt der amerikanische Außenminister John Kerry. Bei einer internationalen Regierungskonferenz von mehr als 40 Staaten in London erneuerte auch Bundesjustizminister Heiko Maas seine Forderungen nach einem Transparenz-Register - nicht ohne dafür gleich von der Industrie eine Rüge zu bekommen.
"Korruption ist so schlimm wie Terrorismus" sagt der amerikanische Außenminister John Kerry. Bei …
13.05.2016Moody's: Brexit für Versicherer kein Problem
Die Auswirkungen eines Brexit hätten keine schwerwiegenden Auswirkungen auf international tätige Versicherer. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf die Ratingagentur Moody's. Lediglich Versicherer, die mit dem Vereinigten Königreich engere Geschäftsbeziehungen hätten, würden demnach von einem Austritt aus der EU wirtschaftlich getroffen.
Die Auswirkungen eines Brexit hätten keine schwerwiegenden Auswirkungen auf international tätige …
13.05.2016Neuerfindung der Gegenseitigkeit
Von Gesundheitsökonom Karsten Knöppler. Unternehmen im Gesundheitswesen, die sich jetzt konsequent neu ausrichten, haben die Chance, den Markt komplett neu zu definieren. Wir wissen, dass neue Versicherungsformen in den USA (beispielsweise der Krankenversicherer Oscar) rein digital an den Markt gehen. In Deutschland sind selbstorganisierte, genossenschaftliche Versicherungen eine alternative zu GKV und PKV.
Von Gesundheitsökonom Karsten Knöppler. Unternehmen im Gesundheitswesen, die sich jetzt konsequent …
13.05.2016Mehr ärztliche Behandlungsfehler
Die Zahl der ärztlichen Behandlungsfehler ist 2015 erneut gestiegen. Wie der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) in Berlin bei der Vorstellung der aktuellen Jahresstatistik mitteilte, wurden im vergangenen Jahr insgesamt 14.828 Vorwürfe von Behandlungsfehlern untersucht. In jedem vierten Fall (4.064 Fälle) bestätigten die Gutachter den Verdacht der Patienten. Ein Jahr zuvor waren es noch 14.663 Fälle, von denen 3.796 bestätigt wurden.
Die Zahl der ärztlichen Behandlungsfehler ist 2015 erneut gestiegen. Wie der Medizinische Dienst …
13.05.2016Digital Health in den Startlöchern
Der Markt an Digital-Health-Anwendungen für Bürger entwickelt sich bislang angebotsgetrieben, nicht primär ausgerichtet an einem nachgewiesenen Bedarf. Das ist ein zentrales Ergebnis einer aktuellen Bertelsmann-Studie. Ärzte und Versicherer und die weiteren klassischen Akteure müssten selbst aktiv werden, um die Potenziale von Gesundheits-Apps mit echtem Patientennutzen zu etablieren.
Der Markt an Digital-Health-Anwendungen für Bürger entwickelt sich bislang angebotsgetrieben, nicht…

Märkte & Vertrieb

13.05.2016Kosten für Wohnungseinbrüche auf Rekordniveau
Die deutschen Versicherer haben in 2015 rund 160.000 versicherte Wohnungseinbrüche registriert. Diese vorläufige Schätzung geht aus dem neuen Einbruchreport des GDV hervor. Insgesamt leisteten die Versicherer eine Rekordsumme von rund 530 Mio. Euro zur Regulierung der Schäden. Laut GDV haben die Einbrüche in den letzten fünf Jahren um über 30 Prozent zugenommen, der Schadenaufwand stieg um über 50 Prozent.
Die deutschen Versicherer haben in 2015 rund 160.000 versicherte Wohnungseinbrüche registriert. …
13.05.2016Start-ups unterversichert
Deutsche Start-ups sind unterversichert. Diese These stellt Insuretech Clark auf, das eine entsprechende Umfrage zum Thema gestartet hat. Nur rund 60 Prozent der Gründer haben demnach eine Betriebshaftpflichtversicherung. Bei der D&O-Versicherung sieht es noch schlechter aus: weniger als ein Drittel der Befragten (28 Prozent) ist derart abgesichert.
Deutsche Start-ups sind unterversichert. Diese These stellt Insuretech Clark auf, das eine …
13.05.2016"Stunde der Wahrheit ist der Schaden- und Leistungsfall"
"Die Stunde der Wahrheit ist bei jeder Versicherung immer noch der Schaden- und Leistungsfall. Nicht alles, was digital im Verkauf schön und logisch aussieht, funktioniert nachher bei der Abwicklung auch", konstatiert Cordula Winter-Schweizer, Head of Customer Experience bei der Zurich, gegenüber VWheute. So gehe es "bei der Gestaltung von Kundenerlebnissen immer um die Unterschiedlichkeiten der Kunden".
"Die Stunde der Wahrheit ist bei jeder Versicherung immer noch der Schaden- und Leistungsfall. …

Politik & Regulierung

Unternehmen & Management

Köpfe & Positionen