Märkte & Vertrieb

OVB auf Wachstumskurs

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Finanzvermittler OVB hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen deutlichen Gewinnsprung um 29,0 Prozent auf 2,0 Mio. Euro (Vorjahr: 1,6 Mio.) erzielt. Die Gesamtvertriebsprovisionen stiegen nach Unternehmensangaben um 4,8 Prozent auf 57,1 Mio. Euro (Vorjahr: 54,5 Mio.). Die Zahl der betreuten Kunden stieg um 0,6 Prozent auf 3,26 Millionen (Vorjahr: 3,24 Millionen).
Nach Angaben von OVB stiegen die Gesamtvertriebsprovisionen in Deutschland im Anfangsquartal 2016 um 8,1 Prozent auf 16,4 Mio. Euro (Vorjahr: 15,2 Mio.). Die Zahl der Kunden sank hingegen um 0,9 Prozent auf 639.288 (Vorjahr: 645.317). Auch beim Geschäft in Süd- und Westeuropa verzeichnete der Finanzvermittler bei den Gesamtvertriebsprovisionen ein Plus von 15,2 Prozent auf 14,6 Mio. Euro (Vorjahr: 12,7 Mio.). Die Zahl der betreuten Kunden stieg deutlich um 9,7 Prozent auf 408.994 (Vorjahr: 372.776). In Mittel- und Osteuropa verzeichnete OVB einen Rückgang bei den Gesamtvertriebsprovisionen um 2,2 Prozent auf 26,0 Mio. Euro (Vorjahr: 26,6 Mio.). Die Zahl der betreuten Kunden sank leicht um 0,9 Prozent auf 2,21 Millionen (Vorjahr: 2,22 Millionen).
"Wieder einmal hat sich die Ausgewogenheit und Stabilität des OVB Geschäftsmodells bewährt. Einem verhaltenen Geschäftsverlauf in der Slowakei, in Tschechien und in Polen stand eine positive Entwicklung in den anderen Ländermärkten des Segments Mittel- und Osteuropa gegenüber. Das Segment Deutschland konnte gegenüber dem Vorjahr deutlich zulegen. Im Segment Süd- und Westeuropa können wir weiterhin ein sehr dynamisches Wachstum verzeichnen", kommentierte Mario Freis, Vorstandschef der OVB Holding AG, die Quartalszahlen. (vwh/td)
Bildquelle: Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG (Quelle: OVB)
OVB Holding
Auch interessant
Zurück
09.05.2019VWheute
Munich Re startet mit Gewinn­ein­bruch - OVB mit deut­li­chem Umsatz­plus Die Munich Re ist mit einem satten Gewinneinbruch in das Geschäftsjahr 2019 …
Munich Re startet mit Gewinn­ein­bruch - OVB mit deut­li­chem Umsatz­plus
Die Munich Re ist mit einem satten Gewinneinbruch in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. So lag der Konzerngewinn mit 633 Mio. Euro fast ein Viertel unter dem Niveau des Vorjahres (2018: …
22.03.2019VWheute
OVB gewinnt mehr Vermittler und macht weniger Gewinn Der Finanzdienstleister OVB hat im vergangenen Jahr mehr Provisionen erzielen können. Allerdings …
OVB gewinnt mehr Vermittler und macht weniger Gewinn
Der Finanzdienstleister OVB hat im vergangenen Jahr mehr Provisionen erzielen können. Allerdings rutschte das Konzernergebnis deutlich um 20,8 Prozent nach unten auf 9,6 Mio. Euro (2017: 12,1 Mio.). Leicht zulegen konnte das …
15.02.2019VWheute
Aon eröffnet Büro in Köln Das globale Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Aon eröffnet zum 1. April 2019 eine neue Niederlassung in Köln. Die …
Aon eröffnet Büro in Köln
Das globale Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Aon eröffnet zum 1. April 2019 eine neue Niederlassung in Köln. Die Leitung soll Unternehmensangaben zufolge Ralph von Wachtmeister übernehmen. Der Schwerpunkt soll künftig auf der Beratung …
12.12.2018VWheute
OVB expan­diert nach Belgien und über­nimmt Willemot NV Der Finanzdienstleister OVB will in Europa weiter expandieren. Im Rahmen seiner Strategie "OVB…
OVB expan­diert nach Belgien und über­nimmt Willemot NV
Der Finanzdienstleister OVB will in Europa weiter expandieren. Im Rahmen seiner Strategie "OVB Evolution 2022" übernimmt das Kölner Unternehmen sämtliche Anteile des belgischen Maklers Willemot NV mit Sitz in Gent. Die …
Weiter