Unternehmen & Management

Generali lockt Insurtech-Startup

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Generali Deutschland will das neue W1 InsurTech-Accelerator-Programm unterstützen. Starten soll dies im Juni dieses Jahres, es läuft über einen Zeitraum von sechs Monaten. Unternehmensgünder können sich noch bis zum 22. Mai für das Programm bewerben. Ein Gremium aus mehr als 20 Personen wird die Bewerbungen bewerten.
Die Sieger sollen die WERK1-Einrichtungen in München nutzen. Dabei werden sie durch Coaches und Mentoren betreut, hinzu kommen Sachleistungen im Wert von 80.000 Euro. (vwh/td)
Generali Deutschland
Auch interessant
Zurück
14.02.2019VWheute
Startup lässt "Kevin" ohne Fallen das Haus schützen Seit den 90ern wissen wir, niemand schützt ein Haus so gut wie ein Kevin. War Kevin auch allein zu…
Startup lässt "Kevin" ohne Fallen das Haus schützen
Seit den 90ern wissen wir, niemand schützt ein Haus so gut wie ein Kevin. War Kevin auch allein zu Haus, die beiden Einbrecher hatten gegen ihn keine Chance und wurden mit Farbdosen, Bügeleisen und Feuer bekämpft. Das Schweizer …
30.01.2019VWheute
R+V macht im Startup-Verband mit Die R+V Versicherung wird Fördermitglied im Bundesverband Deutsche Startups. Das Unternehmen wird sich insbesondere …
R+V macht im Startup-Verband mit
Die R+V Versicherung wird Fördermitglied im Bundesverband Deutsche Startups. Das Unternehmen wird sich insbesondere als Netzwerkpartner engagieren und die Zusammenarbeit zwischen den Startups und mittelständischen Firmenkunden und Gewerbeverbünden…
09.11.2018VWheute
Munich Re inves­tiert in KI-Startup Fraugster Der Münchener Rückversicherer investiert in das deutsch-israelische Start-up Fraugster. Wie das …
Munich Re inves­tiert in KI-Startup Fraugster
Der Münchener Rückversicherer investiert in das deutsch-israelische Start-up Fraugster. Wie das Branchenmagazin Gruenderszene berichtet, erfolgte die Investition über das Tochterunternehmen HSB Ventures. Die Münchener selbst …
21.09.2018VWheute
Startup für Haus­rat­po­licen sammelt drei Mio. Euro ein Das in Stockholm ansässige Startup Hedvig, das Haus- und Hausratversicherung neu …
Startup für Haus­rat­po­licen sammelt drei Mio. Euro ein
Das in Stockholm ansässige Startup Hedvig, das Haus- und Hausratversicherung neu konzeptioniert, konnte 30 Mio. schwedische Kronen (2,85 Mio. Euro) von europäischen Investoren, u. a. Cherry Ventures und Khaled Helioui, …
Weiter