Schlaglicht

Aufseher legen härtere Gangart ein

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) will die Verbindungen deutscher Banken zu Briefkastenfirmen in Panama besonders gründlich untersuchen. Demnach haben neun Institute gegenüber der Finanzaufsicht eingeräumt, Kundengeschäfte in der Steueroase getätigt zu haben, berichtet das Handelsblatt. Dabei will die Behörde nach eigenen Angaben neue Wege der Kontrolle beschreiten.
"Wir wählen da einen völlig neuen Ansatz und lassen uns alle Originaldokumente von den Instituten schicken und werten sie im eigenen Haus aus", erläutert der für die Bankenaufsicht zuständige Exekutivdirektor Raimund Röseler gegenüber der Zeitung. Dabei könnte das neue Vorgehen laut Bericht durchaus Schule machen: "Wir prüfen schon, ob unsere bisherigen Untersuchungsmethoden bei Geldwäsche der richtige Weg sind", wird Röseler zitiert.
Im besonderen Fokus soll dabei auch das Fehlverhalten der Bankmanager selbst stehen. "Die gewachsene Bedeutung von Verhaltensregulierung ist noch nicht überall verstanden worden", ergänzt Bafin-Präsident Felix Hufeld. So gehe es in der Regulierung nicht mehr nur darum, dass die Banken stabil seien, sondern auch darum, wie sie ihr Geschäft betreiben würden, wird er im Handelsblatt zitiert.
Im Versicherungssektor nimmt die Bafin zwei handvoll Lebensversicherer und Pensionskassen in Manndeckung (vwh/td)
Bild: Bafin-Präsident Felix Hufeld (Quelle: Bafin)
Auch interessant
Zurück
26.08.2019VWheute
Aufseher rügen RBS und Santander wegen Rest­schuld­ver­si­che­rungen Die britische Finanzaufsicht CMA hat die Royal Bank of Scotland und …
Aufseher rügen RBS und Santander wegen Rest­schuld­ver­si­che­rungen
Die britische Finanzaufsicht CMA hat die Royal Bank of Scotland und Santander UK gerügt, weil diese gerügt haben, Kunden entweder korrekt oder überhaupt über ihre Versicherungen zu informieren. Die …
13.08.2019VWheute
Wiener: "Versi­cherer werden Geld in Tresore legen" Je niedriger die Zinsen, desto attraktiver wird der Tresor". Das sagt Klaus Wiener, Chefvolkswirt …
Wiener: "Versi­cherer werden Geld in Tresore legen"
Je niedriger die Zinsen, desto attraktiver wird der Tresor". Das sagt Klaus Wiener, Chefvolkswirt des Versicherungsverbands (GDV) und Mitglied der Geschäftsführung. Das Tresorzitat gilt nicht nur für die Branche.
11.12.2018VWheute
Athora-Chef Thimann: "Leben-Bestände passen oftmals nicht mehr zum zukünf­tigen Geschäfts­mo­dell" Hat der Markt das Gros der externen Run-offs …
Athora-Chef Thimann: "Leben-Bestände passen oftmals nicht mehr zum zukünf­tigen Geschäfts­mo­dell"
Hat der Markt das Gros der externen Run-offs bereits gesehen – oder wartet der Markt nur die Entscheidung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zur Transaktion der …
14.11.2018VWheute
Aufseher verspre­chen mehr Propor­tio­na­lität Nach dem Solvency-II-Review 2020 sollen die Unternehmen stärker nach dem Prinzip der Proportionalität …
Aufseher verspre­chen mehr Propor­tio­na­lität
Nach dem Solvency-II-Review 2020 sollen die Unternehmen stärker nach dem Prinzip der Proportionalität beaufsichtigt werden. "Das ist eines der Schlüsselelemente - das ist schon klar", versprach Eiopa-Chef Gabriel Bernadino auf der …
Weiter