Schlaglicht

Teuerste Katastrophe Kanadas

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Seit einer Woche wüten Waldbrände in der kanadischen Ölprovinz Alberta. Die Fracking-Felder liegen lahm. Eine Million Barrel Öl fehlen der kanadischen Produktion so täglich, berichtet die Deutsche Welle. Zu den bereits sechs Milliarden Euro an Schäden durch den unterbrochenen Betrieb kommen so täglich knapp 45 Mio. Dollar on top.
Die Feuerwalze hat sich mittlerweile auf mehr als 1.500 Quadratkilometer ausgebreitet. 90.000 Einwohner von Fort McMurray wurden zwangsevakuiert, mindestens 1.600 Gebäude liegen in Schutt und Asche. 1.400 Feuerwehrleute sind aktuell im Einsatz, die mehr als 40 verschiedenen Brände am Boden, mit Löschflugzeugen und Hubschraubern zu bekämpfen.
Experten gehen davon aus, dass sich das Feuer auf bis zu 3.000 Quadratkilometer ausbreiten könnte. (vwh/ku)
Bild: Saichta/ pixelio